Neuheit

Direktsaatmaschine zur die Grünlandsanierung

Einböck: Grass-Star

Für sanierungsbedürftiges Grünland, wo mit der Wiesenpflege und Nachsaat die Schäden nicht mehr in Griff zu bekommen sind, hat Einböck die neue zapfwellenbetriebene Direktsämaschine „Grass-Star“ entwickelt.

Diese Direktsämaschine bearbeitet die Grasnarbe mit einem speziellen Zinkenrotor, wo die Bodenporen weniger verschmiert werden als bei einer Fräse, Kreiselegge oder Kreiselgrubber. Eventuell im Boden vorhandene Steine werden nicht an die Bodenoberfläche gearbeitet.

Auch vorhandene Grünlandverfilzungen wie gemeine Rispe oder Moos werden durch diesen Zinkenrotor mit Feinerde gemischt, und die optimalen Keimbedingungen im Boden für die folgende Ansaat werden geschaffen.

Die aufgebaute pneumatische Sämaschine „Pneumaticbox“ bringt das Saatgut in Form der Breitsaat in die obere Bodenschicht. Der Vorteil dieser Breitsaat liegt darin, dass durch den Saataufgang eine schnellstmögliche und ganzflächige Bodenbedeckung mit den hochwertigen Futtergräsern erfolgt und die Gefahr einer neuerlichen Verunkrautung möglichst ausgeschlossen wird. Mit dieser Sämaschine können verschiedene Saatgutarten bis zu 300 kg ausgebracht werden, wodurch der Grass-Star universell einsetzbar ist. Verschiedene zur Auswahl stehende Nachlaufwalzen sorgen für die Rückverfestigung im Boden.


Hersteller

Einböck

+43 (0)7764 6466 0

http://www.einboeck.at



Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen