Steillagen-Vollernter CH 500 von CH engineering: Drahtseilakt

Der weltweit erste Weintrauben-Vollernter für den Steilhang kommt aus Rheinland-Pfalz. Mit technischen Raffinessen ist dieser sinnvoll und faszinierend zugleich.

Gut zu wissen

- Der Steillagen-Vollernter ersetzt pro Tag bis zu 70 Erntehelfer.
- Das Trägerfahrzeug können die Betreiber auch für Pflegearbeiten einsetzen.
- Bis zu 75 % Steigung erklimmt das seilgeführte Fahrzeug.

Stellen Sie sich vor: Sie gehen 5 m vor und überwinden dabei knapp vier Höhenmeter. Das aber nicht auf rutschfestem Untergrund, sondern auf einem Lehm-Schottergemisch oder einer feuchten Grassode. Ähnlich ergeht es Winzern und deren Mitarbeitern am Steilhang. Bei bis zu 80 % Steigung müssen die Reb­zeilen mehrfach jährlich gepflegt und geerntet werden.

Wie viele andere Branchen beklagen auch Winzer ein zunehmendes Personalproblem, zu guter Letzt auch durch die Corona-Pandemie. Der neue und nach Hersteller­angaben weltweit erste Steillagen-Vollernter für Weintrauben von CH engineering soll eine passende Antwort hierauf sein.

Wie diese Technik funktioniert, haben wir uns im vergangenen Herbst mit Peter Hoffmann von CH engineering aus Kröv (nordöstlich von Trier) und dem spezialisierten Lohn- und Weinbaubetrieb von Mark Sanders angeschaut. Sanders betreibt zusammen mit seiner Frau das Weingut Sanders & Sanders in Klausen in der Eifel. Zusätzlich bieten sie von der Pflege bis zur Ernte überbetriebliche Einsätze für den Weinbau im Umkreis von bis zu 40 Kilometern an.

Weinbau und seine Herausforderungen

Ähnlich wie bei vielen Ackerbaukulturen fordern die Rebstöcke über das Jahr verteilt verschiedene Arbeitseinsätze: Im zeitigen Frühjahr (Januar/Februar) beginnen die Winzer mit einem Rebschnitt, der später vor allem den Ertrag und die gleichmäßige Reife begünstigt. Ebenfalls vor der Vegetation werden die Fruchtruten in die bestehenden Draht- und Spannvorrichtungen gebogen. Dieser Vorgang optimiert die gleichmäßige Verteilung der Triebe.

Ab April steht die Düngung an. Sie erfolgt mineralisch oder über Kompost zwischen den Rebstöcken. Zeitgleich folgen erste Pflanzenschutzmaßnahmen. Im Steilhang kommen dabei zunehmend Raupen anstelle eines Hubschraubers zum Einsatz.

Im Vegetationsverlauf fallen zudem viele weitere Pflegemaßnahmen an. Dazu zählen zum Beispiel das Laubschneiden oder auch das Mulchen zwischen den Rebzeilen, bevor zwischen August und Oktober die Ertrags- und Reifephase einsetzt. Bis dahin halten die Winzer ihre Bestände kontinuierlich in mehreren Durchgängen von Pilzkrankheiten frei.

Zum Ende der Wachstums- und Einlagerungsphase sind warme Tage und kalte Nächte hilfreich, damit zwischen September und Oktober eine süße Ernte eingefahren werden kann.

Stichwort Ernte: Bisherige Vollernter kommen bei Steigungen ab 30 % an Ihre Grenzen. Da die Moselregion aber gerade von steileren Hanglagen lebt, rief CH engineering im Jahr 2012 in Pionierarbeit ein Forschungsprojekt ins Leben.

Darauf aufbauend entwickelte Peter Hoffmann (siehe Kasten: Hoffman: Vom Händler zum Entwickler) zusammen mit seinem Team den CH500, der mittlerweile serienreif ist und bereits weltweit zum Einsatz kommt.

Als Trägerfahrzeug dient das UT110 des italienischen Herstellers Andreoli Engineering. Dieses Fahrzeug nutzt einen Vierzylinder-Motor mit 80 kW/109 PS, einen

hydrostatischen...

Die Redaktion empfiehlt

Report 05.2021

Reportage Wagner Fahrzeugbau: Mia san mia

vor von Sönke Schulz

…ist nicht nur das Motto eines bayrischen Fußballclubs. Auch Familie Wagner bleibt seit Firmengründung im Jahr 1985 ihren bayrischen Wurzeln treu.