Was wurde eigentlich aus dem Glühkopfmotor?

Fast täglich werden neue Maschinen entwickelt. Längst nicht alle durchdringen den Markt oder werden von neuen Maschinen abgelöst. Doch was wurde aus diesen Maschinen, die wieder verschwanden?

Wenn vom Glühkopfmotor die Rede ist, fällt meist gleichzeitig der Name des bekanntesten Schleppers, der von diesem Motor angetrieben wurde: der Lanz Bulldog, der dieses Jahr seinen 100-jährigen Geburtstag feiert. Bereits die ersten Bulldogs waren 1921 mit Einzylinder-Glühkopfmotoren ausgestattet. Die Basis des Glühkopfmotors von Lanz bildete der Hornsby-Akroyd-Motor, der bereits in den 1890er Jahren als Stationärmotor vielfältig eingesetzt wurde.

In der Landwirtschaft war vor allem der Zwei-Takt-Glühkopfmotor mit einem Zylinder bekannt. Motoren anderer Hersteller wurden zwar auch mehrzylindrig und als Viertakter gebaut, doch wegen der ein­fachen und preisgünstigen Bauweise hatte sich in der Landwirtschaft der Einzylinder-Zweitaktmotor durchgesetzt. Zudem war dieser Motor ein sogenannter „Vielkraftstoffmotor“, konnte also mit verschiedenen Kraftstoffen (z. B. Pflanzenöl, Diesel, Paraffin, altes Motorenöl) betrieben werden.

Vom Dieselmotor abgelöst

Seinen Namen verdankt der...

Die Redaktion empfiehlt

Was wurde aus? 02.2021

Was wurde eigentlich aus dem Euro Trac von Schlüter?

vor von Gerd Theißen

Fast täglich werden neue Maschinen entwickelt. Längst nicht alle durchdringen den Markt oder werden von neuen Maschinen abgelöst. Doch was wurde aus diesen Maschinen, die wieder verschwanden?