Mit Kuppeldreieck frei kombinieren

Weil ein Grubber unsere Böden sehr uneben hinterläßt, kauften wir eine Igelwalze als Nachläufer. Um die Walze schnell zwischen dem Schwergrubber und einem Tiefenlockerer wechseln zu können, haben wir diese mit einer Aufnahme für ein Kuppeldreieck versehen. Während der Tiefenlockerer bereits mit Koppelpunkten für Dreipunktgeräte ausgerüstet war, schweißten wir solch eine Aufnahme nachträglich an den Schwergrubber. Die Unterlenker stammen von einem alten Kurzgrubber, der Oberlenker und das Kuppeldreieck waren vorhanden, und der Rest stammt aus den eisernen Reserven. Die Pendellagerung der Igelwalze haben wir mit einer Neigungsverstellung versehen. Christian Matthesius 86830 Mittelstetten


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen