Zertifikat für Solaranlagenreiniger

Die Firma Optimale Qualitäts-Sicherung GbR (OQS) aus Pfullingen hat ein Zertifikat entwickelt, das einheitliche Standards für die Reinigung von Photovoltaikanlagen festlegt. Diese sind sowohl von der Solarbranche als auch von Anlagenbetreibern anerkannt. Das Siegel „geprüfter und zertifizierter Solaranlagen-Reinigungsbetrieb“ bescheinigt, dass die von OQS zertifizierte Reinigungsfirma die internationalen Anforderungen, angelehnt an die Qualitätsnorm ISO 9001, erfüllt. „Mit unserem Zertifikat sorgen wir dafür, dass Solarstromanlagen fachgerecht gereinigt werden, schaffen Orientierung für Anlagenbetreiber und Wettbewerbsvorteile für die zertifizierten Betriebe“, erklärt OQS-Geschäftsführer Johannes Fohr. Das Siegel bescheinigt beispielsweise, dass der Reinigungsbetrieb über eine professionelle Reinigungs- und Sicherheitsausstattung verfügt, mit entmineralisiertem Wasser arbeitet und in ausreichender Höhe gegen Schäden versichert ist. Zu dem Zertifizierungsprozess gehören eine Bestandsaufnahme der Reinigungsausrüstung, des Fuhrparks und der Versicherungen, eine dreitägige Intensivschulung der Mitarbeiter in Theorie und Praxis sowie eine Überprüfung der Reinigungsarbeiten. Das Zertifikat kostet 4 000 Euro und ist fünf Jahre gültig.