Amazone AmaSelect Row: Bandspritzen: Wie früher, nur anders Plus

Wirkstoffe fallen weg, erlaubte Aufwandmengen sinken und die Preise steigen. Amazone geht für Reihenkulturen neue Wege, auch kombiniert mit Hacktechnik.

Gut zu wissen

- Mit AmaSelect Row wird die Feldspritze zu einer schlagkräftigen Bandspritze.
- Zu erwarten ist ein Verkauf ab dem nächsten Jahr für den ­Pantera und die UX Super.
- Eine schlagkräftige Bandspritze zieht neue Herausforderungen nach sich.


Nicht jede Neuentwicklung schafft es nach der Prämierung mit einer DLG-Medaille auch ins Feld. Amazone ist einen Schritt weiter: Nachdem das Unternehmen im vergangenen Jahr für das Konzept AmaSelect Row eine Silbermedaille abräumte, sind in dieser Saison erste Prototypen im Feld. Wir haben uns das System angeschaut und dabei Tücken aber auch zukunftsträchtige, neuartige Denk­anstöße kennengelernt.

Grundsätze vorweg

AmaSelect Row baut auf dem elektrisch angesteuerten Vierfach-Düsenkörper AmaSelect auf. In der Basisausstattung erreicht Amazone mit diesem Düsenkörper einen Düsenabstand von 50 cm. Um den Düsenabstand auf 25 cm zu verringern, gibt es einen Verlagerungssatz. Dieser wird unter den AmaSelect-Körper geschraubt und positioniert zwei der vier Düsen weiter außen. Hiermit können weiterhin alle vier Düsen einzeln oder auch gruppenweise elektrisch geschaltet werden, was in Verbindung mit einer neuen Software die Bandspritzung im 25-cm-Raster ermöglicht: Beispielsweise für 25, 50 oder 75 cm Reihenweite.

Alternative Reihenweiten wie 45 cm für Zuckerrüben lassen sich auch realisieren, allerdings nur mit einer zusätzlichen Düsen­anordnung und einem kurzen Verbindungsschlauch. Interesse weckt das System wohl auch für Sonderkulturen, um beispielsweise eine Bandapplikation zwischen den Reihen zu nutzen. Eine Integration einer solchen Funktion ist für den zukünftigen Seriensoftware­stand geplant. Für die Bandspritzung setzt Amazone derzeit auf die Spotfan 40-03-Düsen von Agrotop mit einem 40° Spritzkegel. Diese Düsen nutzt Amazone bereits zum punktuellen Spotspraying.

Spezialtechnik fordert heraus

Eines lässt sich zu dem System, das zur nächsten Saison in die Preislisten aufgenommen wird, bereits jetzt sagen: Dieser Konzeptansatz erfordert eine enorm hohe Präzision. Zur Bandapplikation bekommt die Gestängeführung eine noch größere Bedeutung. Zur Veranschaulichung: Bei einem 40°-Spritzkegel ist das Band bei 25 cm Düsenhöhe 18 cm breit, bei 50 cm schon 36 cm. Die Wirkstoff-Menge auf der...

Verwandte Beiträge

Aktuelle Meldungen

Pilotprojekt: Kurzmiete von Anbaugeräten

vor von Malte Sohst

Claas und Amazone starten ab sofort ein Pilotprojekt, bei dem sich Landwirte und Lohnunternehmer Anbaugeräte mieten können - zunächst nur Bodenbearbeitungsgeräte von 3 bis 12 m.

Als die Beachboys 1966 mit „Good Vibrations“ einen großen Hit landeten, dachten sie nicht an Arbeit, die Firma Agreto mit ihrem „AgriCounter Vibration“ dagegen schon.

Entwicklung einer zentralen Datenplattform für das digitale Zusammenspiel von Landmaschinen, Sensoren und Agrarsoftware: Das ist Ziel eines EU-Projekts.

Die Redaktion empfiehlt

Die Firma Becklönne Maschinenbau hat ein hydraulisch verschiebbares Zwillingsrad-System entwickelt. Das haben wir uns auf einem Gemüsebaubetrieb angesehen.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen