Idee des Monats: Sicher und schonend Plus

Hier präsentieren wir Ihnen hilfreiche Ideen von Berufskollegen aus der Praxis für ihren Alltag!

In unserer Region haben wir starke Hanglagen. Wenn wir ein Anbaugerät auf dem Vorgewende ausheben und dann wenden, ist das Hubwerk oft heftigen Seitenschlägen ausgesetzt. Das wollten wir unserem neuen John Deere 5125R mit dem Vierschar­drehpflug oder dem Grubber nicht antun. Deshalb haben wir eine spielfreie Seitenstabilisierung entwickelt. Diese schont den Traktor und mindert die Kippgefahr.

Eine hydraulische Ab-Werk-Lösung bietet John Deere für den 5R nicht an. Eine Nachrüst­lösung von Walterscheid für rund 3 700 Euro mit einem Sensor am Hubwerk und einem Load­sensing-Steuerblock war mir zu teuer. Hingegen führte kein Weg an den HGST-Streben von Walterscheid vorbei. Für diese entwickelten mein Bruder Christian und ich eine Steuerung ohne zusätzlichen Sensor am Hubarm.

Am rechten Achstrichter montierte ich einen LS-Steuerblock mit zwei Magnetspulen. Dazu baute ich eine elektronische Steuerung. Mein Bruder programmierte einen Minicom­puter, der das Signal des originalen Hubhöhensensors mit dem Referenzwert eines zusätz­lichen Potis vergleicht. Abhängig von der Hubhöhe sperrt der Steuerblock die Seiten­streben oder gibt sie frei.

Eine automatische Stabilisierung ist z. B. bei Grünlandgeräten nicht nötig. Deshalb baute ich einen Schalter ein, mit dem ich zwischen automatischem und manuellem Betrieb wechseln kann. Im Handbetrieb kann ich die Unterlenker über einen weiteren Schalter entweder sperren oder freigeben. Das erleichtert den Anbau von Geräten.

Die Einbauplatte für das Poti fertigte mein Bruder mit einem 3D-Drucker. Die Aufkleber...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.

Die Redaktion empfiehlt

Der Schlepper war neu, doch der Geruch der Fußmatte in der Kabine war kaum auszuhalten. Wir ließen Proben der Matte im Labor untersuchen. Das Test-Ergebnis ist offensichtlich ein Weckruf für...

Das könnte Sie auch interessieren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen