Klappsplinte mit Verlustsicherung im Vergleich: Zuschnappen

Zuschnappen sollten Klappsplinte nicht, zumindest nicht ungewollt. Bei welchem Splint Sie indes zuschnappen sollten, zeigt unser Vergleich.

Gut zu wissen

- Neben dem „zuschnappenden“ Klappsplint gibt es weitere ­Systeme zur Bolzensicherung.
- Die Sicherung des Bolzens ist durch verschiedene Systeme verbessert worden. Die Handhabung unterscheidet sich aber deutlich.

Ein Klappstecker ist ein Klappstecker, da wird es doch wohl keine Unterschiede geben. Doch! Aber neben den Qualitätsunterschieden, die es bei handelsüblichen Klappsplinten gibt, wollen wir in diesem Beitrag erst einmal über verschiedene Systeme der Bolzensicherung berichten. Die Materialqualität analysieren wir in einem weiteren Beitrag. So unscheinbar ein Klappstecker auch sein mag, so wichtig ist seine Wirkung als Bauteil.

Klein, aber oho

Gestauchte oder gedrehte Schäfte von Klappsteckern sind weniger stabil als z. B. gesenkgeschmiedete Bolzen, bei dem der glühende Stahl mit zwei Gesenkhälften regelrecht ineinander geschlagen wird. Zu erkennen sind diese Klappstecker an der rauen Oberfläche und einem beinahe nicht fühlbaren, aber sichtbaren Grad der zwei ineinander gefügten Hälften.

Soll z. B. eine Kurbel für die Tiefeneinstellung gesichert werden, die herumwirbelndem Boden, fliegenden Maisstoppeln oder Ästen aus dem Forst nicht ausgesetzt ist, kann ein herkömmlicher Klappsplint hier treue Dienste leisten — wenn er nicht ungewollt in der Hand zuschnappt.

Die Handhabung entscheidet

Anders sieht das aber aus, wenn z. B. der Verbindungsbolzen zwischen Hubstre­be und Unterlenker gesichert werden soll. Hier können verlorene Splinte ungeahnte Katastrophen hervorrufen, wenn z. B. der sechs­fur­chige Anbaupflug das Weite sucht. Hier sollten Sie grundsätzlich auf qualitativ hochwertige Sicherungen setzen, die normalerweise mit der Maschine geliefert werden. Normalerweise, weil nicht jeder Serien-Klapp­splint eine vernünftige Handhabung verspricht.

Kaufen Sie keinen Splint, den Sie nicht vorher in den Händen gehalten haben. Neben der Rückhaltekraft des Bügels ertastet man als Praktiker direkt etwaige Gefahren, die das Zuschnappen betreffen oder eine leichte Öffnung im geschlossenen Zustand erwarten lassen. Zudem sind die aufgeführten Modelle — bis auf den Standard-Klapp­stecker von Rübig — mit einer zusätzlichen Sicherung versehen, die einen versehent­lichen Bolzenverlust nahezu ausschließen.

Klappstecker nach Maß

Wer für einen Bolzen, eine Achse oder eine Welle den passenden Klappstecker sucht, sollte sich die DIN Norm 11 023 vor Augen führen, welche die Maße festgelegt. Diese Norm...

Verwandte Beiträge

Das Unternehmen Heynck konstruierte den Wagenheber Q-Jack mit einem extra großen Fuß. Dadurch lässt sich das Gerät auch auf losem Untergrund nutzen.

Die Redaktion empfiehlt

75-PS-Schlepper sind immer noch Verkaufsschlager bei den Herstellern. John Deere bietet in dieser Klasse zwei Typen an: den 5075M und den 5075E — Mittelklasse und Cabrio.