Fahrbericht | Mobilseparator Börger TwinSep: Schlagkräftige Scheidung

Mobilseparator Börger TwinSep: Schlagkräftige Scheidung

Nein, Börger steigt nicht in die Eheberatung ein. Vielmehr stellt das Unternehmen mit dem in Kooperation mit Stade gefertigten Mobilseparator eine schlagkräftige Beziehung vor.

Das Flaggschiff von Börger in puncto Mobilseparation trennt bis zu 300 m³ Gülle pro Stunde in feste und flüssige Bestandteile. (Bildquelle: Bensing)

Nicht nur für Betriebe, die Nährstoffe exportieren, bleibt die Separation von Gülle ein aktuelles Thema. Auch Futterbaubetriebe erkennen, dass das dünne Separat effektiver im Grünland eingesetzt werden kann, während die Feststoffe z. B. besser zu Ackerfrüchten passen.
Für die eigene Mechanisierung eignen sich Separatoren nicht immer. Das Unternehmen um Bernd Bösing hat das Potenzial erkannt und sich im letzten Jahr einen schlagkräftigen Separator von Börger angeschafft. Wichtiger Hinweis an dieser Stelle: Aus Hygienegründen ist es nicht erlaubt mit einem Mobilseparator Einstreu für die Liegeboxen in Milchviehställen zu erzeugen. Hier ist eine eigene Mechanisierung notwendig.

Zwei Separatoren

Als mobile Lösung bietet Börger eine eigene Separationseinheit auf einem Lkw-Auflieger an. Herzstück sind zwei Separatoren RC 150 mit jeweils einem Durchsatzvermögen von bis zu 150 m³ Gülle pro Stunde. Börger ist Spezialist für Separatoren, Pumpen und deren Steuerungstechnik. Im Bereich Fahrzeugbau kooperiert man mit dem Partner Stade Maschinenbau. Stade liefert nicht nur das Fahrgestell als aufliegerbasierte Variante, sondern auch Zubehörteile, wie z. B. den aus Edelstahl gefertigten, 7,50 m langen Elevator, sowie die Kabine, die aus dem Mühlenbau bekannt ist.
Bei einer Durchsatzleistung von mehr als 250 m³/h ist die Maschine in der Lage, mehr als 30 t Feststoff pro Stunde (je nach TS-Gehalt) abzuscheiden. Eine permanente Überwachung ist vorteilhaft, nicht nur bei der Befüllung. Auch Prozesse, Pumpen und Fremdkörperabscheider brauchen Wartung. Und gerade weil das Gerät so groß ist, begünstigt die überwachende Person den Durchsatz. Das hält die Preise pro Kubikmeter separiertem...

Jetzt bestellen und weiterlesen!

Upgrade für Heftleser

Für bestehende Heft-Abonnenten, die profi auch digital erleben wollen.

27,00 EUR / Jahr

Digital Probeabo

Die digitale Welt von profi für Leser, die maximale Flexibilität schätzen.

BESTSELLER

0,00 EUR
im 1. Monat

danach 11,95 EUR / Monat

Testmonat

  • Sorglos testen: Beginnen Sie kostenlos und unverbindlich - jederzeit kündbar
  • Zugang zu sämtlichen Inhalten auf profi.de
  • Zugriff auf alle profi Ausgaben und Sonderhefte (Digital)
  • Vorteilspreise im Shop
Jetzt testen
Digital Jahresabo

Ideal für Leser, die das ganze Jahr vollen profi Zugriff bevorzugen

130,80 EUR / Jahr

Bereits Abonnent?
Weitere profi Produkte finden Sie hier.

Stories



Immer bestens informiert mit dem profi Landtechnik-Newsletter!

Erhalten Sie jeden Dienstag die wichtigsten Meldungen kostenlos per E-Mail direkt von der profi-Redaktion. Abmeldung jederzeit möglich. Ihre Daten geben wir selbstverständlich nicht weiter.