Pöttinger Novacat 402 ED: In Waage und alles im Lot - Kurztest

Pöttinger hat die Novacat-Heckmähwerke mit einer Arbeitsbreite von bis zu 4,30 m schon länger im Programm. Jetzt kommt das Modell 402 ED mit Aufbereiter samt Kontergewicht hinzu.

Gut zu wissen

- Pöttinger bietet mit dem 402 ED ein breites Heckmähwerk mit Aufbereiter an.
- Viele Details überzeugen den Praktiker, von der Unterlenkerwippe bis zum Kontergewicht.
- Die Mähqualität erfüllte unsere Anforderungen sehr gut. Das Mähwerk ist zudem leichtzügig.

Heckmähwerke mit einer Arbeitsbreite von bis zu 4 m sind nicht neu. Nicht neu sind auch die damit verbundenen Probleme, was die Hubwerkbelastung und die Entlastung des linken Schlepperhinterrades angeht. Pöttinger kontert einfach und montiert 600 kg zusätz­liches Gegengewicht. Eins vorweg: Bei der Typenbezeichnung geht Pöttinger großzügig mit der Arbeitsbreite um: „402“ bedeuten nicht 4,02 m Schnittbreite, sondern der Mäher kommt nur auf 3,88 m.

Der Anbau des Pöttinger-Mähwerks

Dank des per dw-Zylinder beweglichen linken Unterlenkerzapfens ist der Anbau in jeglicher Position (Transport oder Arbeit) ein Gedicht! Die Hubwerkstreben brauchen nicht mehr verstellt zu werden: Hat man die gut gekennzeichneten Ölstecker gekoppelt, kann (im besten Falle am Schlepperkotflügel) der Zapfen in den Fanghaken gesenkt werden. Dabei steht das Modell dank zwei dreibeiniger Stützfüße jederzeit sicher.

Pöttinger hat einen Fuß ergänzt, damit der 600-kg-Ballast auf der linken Maschinenseite sicher abgestützt wird. Außerdem wurde noch eine Stütze hinter der Auf­bereiterwelle integriert. Diese haben wir allerdings nicht benötigt. Der Gelenkwellenhalter, die Transportsicherung und die von Pöttinger bekannten, stabilen und verdrehgesicherten Bolzen machen schon beim Anbau Spaß.

Neben dem dw-Steuergerät für die Unter­lenkerwippe, das den Mäher per seilzug­betätigtem Umschalthahn auch in die Transportposition schwenkt, ist ein ew-Steuergerät für den Aushub des Mähwerks...


Mehr zu dem Thema

Verwandte Beiträge

Pöttinger verpasst seinen Vierkreiselschwadern ein Update. Wir haben in Tschechien bei einer Testfahrt einige schöne Schwaden formen können.

Die Redaktion empfiehlt

Fahrbericht 08.2020

Pöttinger Wender HIT 16.18 T: HIT-Parade

vor von Tobias Bensing

Weniger musikalisch, aber imposant ist es, wenn sich die 16 Kreisel des neuen Pöttinger Wenders HIT 16.18 T auf über 17 m Arbeitsbreite entfalten.