Kubota investiert in Start-up AFT

Die Kubota Corporation investiert mit Yamaha Motor Co. Ltd. in das amerikanische Start-up Advanced Farm Technologies (AFT), das die automatisierte Erdbeerernte in den Fokus nimmt.

AFT

AFT ist ein US-amerikanisches Start-up, das die Erbeerernte mit Hilfe von Erdbeerpflückrobotern effizienter gestalten will. (Bildquelle: AFT)

AFT ist ein US-amerikanisches Unternehmen, das durch die Entwicklung und Herstellung von Robotern für die Erdbeerernte die Effizienz in der Landwirtschaft steigern will. Im Wesentlichen handelt es sich beim ATF-Erdbeerpflückroboter TX um ein unbemanntes Bodenfahrzeug (Unmanned Ground Vehicle, UGV), welches sich mit Hilfe von Bildsensoren und künstlicher Intelligenz (KI) fortbewegt und Arbeiten erledigt.
Die Bilderkennungstechnologie unterscheidet in Sekundenbruchteilen den Reifegrad von Erdbeeren, woraufhin die Greifer am Ende der Roboterarme die reifen Früchte selektiv mit großem Feingefühl pflücken. Diese Art der Automatisierung reduziert ganz erheblich den nach wie vor enormen Umfang manueller Prozesse im Obst- und Gemüsebau.

Kubota und Yamaha Motor kooperieren für mehr Innovationspotenzial

Mit ihrer Investition wollen Kubota und Yamaha Motor die Technologien beider Unternehmen verbinden, um den technischen Fortschritt und das Unternehmenswachstum zu beschleunigen. Das Ziel sind Automatisierungslösungen für die Landwirtschaft, wie AFT sie für Boden- und Baumkulturen entwickelt. Die gemeinsame Initiative ist das Ergebnis einer Open-Innovation-Strategie zur Vergrößerung des Innovationspotenzials über die Grenzen des eigenen Unternehmens hinaus.

Mehr zu dem Thema

Immer bestens informiert mit dem profi Landtechnik-Newsletter!

Erhalten Sie jeden Dienstag die wichtigsten Meldungen kostenlos per E-Mail direkt von der profi-Redaktion. Abmeldung jederzeit möglich. Ihre Daten geben wir selbstverständlich nicht weiter.