Valtra: 70.000 Euro für Afrika

Der Valtra N113, auf dem während der vergangenen Agritechnica über 6.400 Besucher ihre Fingerabdrücke in den unterschiedlichsten Farben hinterlassen haben, wurde jetzt während der großen

Der Valtra N113, auf dem während der vergangenen Agritechnica über 6.400 Besucher ihre Fingerabdrücke in den unterschiedlichsten Farben hinterlassen haben, wurde jetzt während der großen Landmaschinenauktion in Meppen für einen guten Zweck versteigert. Um der Besonderheit dieser Maschine gerecht zu werden, wurde die Auktion, die normal einen Takt von ca. 50 Sekunden hat, einen Moment pausiert. Nach kurzer Vorstellung des Afrika-Projektes durch Mikko Lehikoinen von Valtra wurde die Versteigerung gestartet, bei der am Ende ein Internetbieter aus Bayern erfolgreich war: 70.000 Euro ohne Mehrwertsteuer war ihm der Valtra und das Afrika-Projekt wert.

Den Verkaufserlös spendet Valtra der Weiveld Agriculture School in Südafrika, die damit einen Traktor, Anbaugeräte, Werkzeug und Schulungsmaterial anschafft. Diese Schule bietet Studiengänge im Bereich Landwirtschaft, Technik, Hotel- und Restaurantführung sowie Datenverarbeitung für rund 600 Studenten an.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen