Ropa: Bunker-Updates für den Keiler

Ropa baut zur nächsten Saison den Keiler 2 Classic – den zweireihigen Kartoffelroder mit zwei Trenngeräten – serienmäßig einen vergrößerten XL-Bunker ein.

Zur Saison 2021 spendiert Ropa seinem Keiler 2 Classic – dem zweireihigen Kartoffelroder mit zwei Trenngeräten – serienmäßig einen vergrößerten XL-Bunker. Eine 30 cm längere Bauweise vergrößert die Bunkerkapazität auf „konservative 8 t Kartoffeln“, so der Hersteller.

Ropa Keiler 2 Kartoffelroder

Der fortan serienmäßige XL-Bunker für den Keiler 2 Classic fasst nun 8 t Kartoffeln. (Bildquelle: Ropa)

Ebenfalls zur Saison 2021 bietet ROPA eine optionale Wiegeeinrichtung für den Keiler 2 und Keiler 2 Classic an. Das System besteht aus sechs Kraftmessbolzen an der Bunkeraufhängung. Die Wiegung wird automatisch beim Anheben des Bunkers ausgeführt. Das System bietet dem Landwirt die Möglichkeiten, Hektarerträge direkt am Feld zu ermitteln und Transportfahrzeuge optimal zu beladen. Mit dem optionalen 1200er Terminal lässt sich parallel zur gewohnten Bedienung über die Rops ISO-Bus-Maske die neue Wiegeeinrichtung zugleich anzeigen und bedienen. Nachrüsten lässt sich das System nicht.

Außerdem ist ab sofort in den beiden Keiler 2-Modellen eine lastabhängige Igelautomatik in Verbindung mit der Siebkettenautomatik für verstopfungsfreies Roden bei maximaler Auslastung erhältlich.


Hersteller


Die Redaktion empfiehlt

Praxistest 06.2020

Praxistest Ropa Keiler 1: Kleiner feiner Keiler

vor von Sönke Schulz

Ropa ist mit dem Einreiher vor sechs Jahren in die Kartoffeltechnik eingestiegen. Unser Praxistest zeigt, wie ausgereift der einstige Frischling heute ist.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen