Neuheiten

Seilfett mit neuer Rezeptur

Petec hat die Rezeptur ihrer Seilfette überarbeitet. Das bringt vor allem für das Seilfett aus der Sprühdose Vorteile.

Petec bietet jetzt verbesserte Rezepturen beim Seilfett an. (Bildquelle: Petec)

Drahtseile, Ketten und Zahnräder sind höchsten Belastungen ausgesetzt. Permanente Reibung kann kritische Temperaturen verursachen. Auch enorme Zug- und Druckkräfte sowie Stöße und Schwingungen wirken permanent auf das Material ein. Da ist eine stets ausreichende und hochdruckbeständige Schmierung umso wichtiger. Als zähflüssiges Langzeitschmiermittel mit hoher Haftung soll Seilfett hier zuverlässig die Funktionsbereitschaft von Drahtseilen, Zahnrädern und Ketten sichern.

Optimierung der Rezeptur

Petec hat jetzt sowohl die Rezeptur, als auch die Sprühdosen für ihr Seilfett verbessert. In den Sprühdosen ist ab sofort exakt das gleiche Fett wie auch in anderen Gebinden – ohne das wichtige Eigenschaften verloren gehen. Die Viskosität des Produkts wurde verbessert, so soll das Fett besser eindringen und haften. Außerdem wurde der Sprühaufsatz der Dose so optimiert, dass er mit einem Sprührohr verlängert werden kann. Die Rezeptur basiert auf Öl-Paraffinwachs. Eingesetzt werden kann das Fett bei Temperaturen von minus 35 bis plus 100 Grad. Neben der 500 ml Sprühdose wird auch eine 1 l große Saugdose oder ein 5 l Kanister angeboten.

Mehr zu dem Thema

Immer bestens informiert mit dem profi Landtechnik-Newsletter!

Erhalten Sie jeden Dienstag die wichtigsten Meldungen kostenlos per E-Mail direkt von der profi-Redaktion. Abmeldung jederzeit möglich. Ihre Daten geben wir selbstverständlich nicht weiter.