Lanz Bulldogs im Einsatz: Eintopf auf YouTube

Wer glaubt, dass die Bulldog-Fans aussterben, der irrt gewaltig. Zwei junge Männer halten die Fahnen aus Mannheim hoch und begeistern damit nicht nur ihre Generation.

Gut zu wissen

- Laurin Lukas und sein Großvater Hubert restaurierten gemeinsam den Familien-Bulldog.
- Zwei große Bulldogs mit 60 PS hat Lukas alltagstauglich gemacht.
- Jakob Schleinkofer „operierte“ einen seiner Bulldogs, um für seinen Freund ein Maß zu ermitteln.
- Die Bulldog-Freunde betreiben auf YouTube, Facebook und Instagram die Kanäle „Lanz Bulldogs im Einsatz“.

Wenn Professor Huber, der Konstrukteur der Bulldogs, das noch erleben könnte: In Overath (Nordrhein-Westfalen) und Messel (Hessen) gibt es zwei Freunde, die mit Bulldogs arbeiten. Laurin Lukas (23) und Jakob Schleinkofer (29) unterstützen damit ihre Väter auf dem Grünland und beim Ackern.

Die Faszination für die alten Einzylinder wurde den beiden jungen Männern in die Wiege gelegt. Laurin Lukas war gerade vier Jahre alt, als sein Großvater Hubert ihn zum ersten Mal auf seinem Lanz fahren ließ. Dabei handelte es sich um einen Bulldog D 2016 mit 20 PS, den Urgroßvater Lukas 1957 neu gekauft hatte. Im Jahr 2012 restaurierten Hubert und Laurin Lukas das gute Stück gemeinsam. Damit hatte der Groß­vater den Lanz-Bulldog-Virus auf seinen Enkel übertragen.

Alte Landtechnik als Hobby

Nach dem Fachabitur machte Laurin Lukas eine Ausbildung als Landwirt, um den elterlichen Vollerwerbsbetrieb mit Milchkühen, Grünland und Acker weiterzuführen. Derzeit macht er eine zweite Ausbildung als Landmaschinenmechatroniker. Doch sein Hobby ist die alte Landtechnik. Schon als Jugendlicher hatte er im Landwirtschaftssimulator unter anderem einen Alleslader von Krone aus den 1960er Jahren nachgebaut.

Geräte für den Bulldog

Genau solch eine Maschine fand Lukas im Original auf einem Hof in der Nähe. Und weil diese Maschine so wunderbar zum Lanz Bulldog passte, kaufte und restaurierte er sie. Dabei unterstützten ihn sein Großvater wie auch der inzwischen leider verstorbene Walter Krone, der das Krone-Museum in Spelle aufgebaut hat.

Als weiteres Restaurationsobjekt nahm Laurin Lukas eine Hochdruckpresse des Typs Welger AP 41 in die Mache. Auch diese Maschine läuft prima hinter dem 20er Bulldog, um Heu und Stroh für die ­Kälber zu pressen.

Doch ein 20-PS-Schlepper kommt schnell an seine Grenzen. Und so schlug Lukas 2016 richtig zu: Er kaufte einen Lanz Bulldog D 6516 von Baujahr 1960. Dieser Schlepper stammt aus dem spanischen Bulldog-Werk in Getafe. Laut spanischer Spezifikation leistet dieser 65 PS, ist jedoch exakt baugleich mit dem Typ D 6016 aus Mannheim,...


Mehr zu dem Thema

Verwandte Beiträge

Hobby-Kurzmeldungen 05.2021

Hobby-Kurzmeldungen

vor von Wilfried Holtmann

Wer die Landtechnik als Hobby sieht oder sich gerne mit Modellen beschäftigt, der ist bei unserer kurzen Übersicht genau richtig.

Die Redaktion empfiehlt

Klaus Rhades hat im australischen Busch Bulldogs repariert, in Brasilien Zuckerrohr geerntet, aber auch regelmäßig in Nobelhotels übernachtet. Seine Geschichte kann Bücher füllen.