Globalisierung in der Landtechnik: Vom Bulldog zum Zuckerrohrernter Plus

Klaus Rhades hat im australischen Busch Bulldogs repariert, in Brasilien Zuckerrohr geerntet, aber auch regelmäßig in Nobelhotels übernachtet. Seine Geschichte kann Bücher füllen.

Gut zu wissen

- Als 21-jährigen verschlug es Klaus Rhades 1950 zu Lanz in Mannheim.
- Der gelernte Schmied reparierte und verkaufte von 1953 bis 1956 Bulldogs in Australien.
- Von 1966 bis 1971 lebte er als freier Unternehmer erneut in Australien.
- Zwischen 1971 und 1993 ­verbrachte er als Leiter der Zuckerrohrtechnik von Claas mehr Zeit im Ausland als zu Hause.

Auch meine Direktoren haben erfahren, dass ich zwei Mädchen dabei hatte.“ Dieser Satz stammt aus dem Buch „Mit dem Bulldog auf Känguruh-Jagd“ von Klaus Rhades. Er hat von 1953 bis 1956 für die Firma Lanz in Australien gearbeitet und darin seine Tagebücher zusammengefasst.

Geboren und aufgewachsen ist Klaus Rhades (Jahrgang 1929) in Hornstorf bei ­Wismar als Sohn eines Gutsinspektors. Die Kriegswirren verhinderten, dass er das Gymnasium abschließen konnte. So wurde er zuerst Landwirt und dann Huf- und Wagenschmied. Kurz nach der Gesellen­prüfung flüchtete er 1950 in den Westen und landete in Mannheim. Dort fand er eine Anstellung in den Lanz-Werken.

Start bei Lanz

Anfangs war er in der Produktion tätig. Schon nach kurzer Zeit wechselte er in die Versuchsabteilung. Denn Rhades zeichnete sich nicht nur durch Kreativität und gute Ideen aus, sondern war als gelernter Schmied auch in der Lage, diese umgehend...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.

Die Redaktion empfiehlt

Aktuelle Meldungen

100 Jahre John Deere-Traktoren

vor von Lucas Colsman

Heute vor 100 Jahre ist John Deere in den Traktorenbereich eingestiegen. Was mit dem Waterloo Boy im mittleren Westen der USA begann, entwickelte sich zu einer der bedeutendsten Erfolgsgeschichten in


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen