Was wurde aus?

Was wurde eigentlich aus der Firma Massey-Harris?

Längst nicht alle entwickelten Maschinen durchdringen den Markt oder werden von neuen Maschinen abgelöst. Doch was wurde aus diesen Maschinen, die wieder verschwanden?

Firma Massey-Harris

Mähbinder von Massey-Harris im Einsatz 1934 in der Region von Erkelenz (Rheinland). (Bildquelle: Theißen)

Seit 1994 gehört Massey-Ferguson zu Agco. Doch wie viele Firmen des Konzerns hat auch MF eine lange Geschichte, die bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts reicht. Meist vergessen ist heute, dass auch Harris zu den Genen von Massey-Ferguson gehört. Die gemeinsame Geschichte von Massey-Harris und Ferguson begann erst 1953. Zuvor war Massey-Harris ein halbes Jahrhundert lang ein weltweit erfolgreicher Konzern. Die Firma Massey wurde 1847 von Daniel Massey gegründet, die Firma Harris von Alanson Harris knapp zehn Jahre später.
Massey war ursprünglich Farmer. Er übergab frühzeitig die Geschäfte an seinen Sohn, kümmerte sich um die Entwicklung landwirtschaftlicher Maschinen und kooperierte 1844 mit einer Gießerei. Daraus folgte die Gründung der eigenen Fabrik für verschiedenste Landmaschinen. Mit 58 Jahren starb Daniel Massey, und sein Sohn Hart Almerrin Massey übernahm die Geschäfte.
Alanson Harris gründete 1857 ein Sägewerk, entwickelte zusammen mit...

Immer bestens informiert mit dem profi Landtechnik-Newsletter!

Erhalten Sie jeden Dienstag die wichtigsten Meldungen kostenlos per E-Mail direkt von der profi-Redaktion. Abmeldung jederzeit möglich. Ihre Daten geben wir selbstverständlich nicht weiter.