Massey Ferguson: Serien 6S und 7S am Start

Nach dem 8S kommen jetzt auch die Serien 6S und 7S von Massey Ferguson in dem Neo-Retro Design.

Massey Ferguson: 6S

Die Serie 6S umfasst fünf Modelle mit vier Zylindern im Leistungsbereich von 135 bis 180 PS, mit Boost knackt der 6S.180 sogar die 200-PS-Marke:

Massey Ferguson 6S

(Bildquelle: Massey Ferguson)

Massey Ferguson: 7S

Vom neuen 7S gibt es vier Modelle mit 155 bis 190 PS bzw. 175 bis 220 PS Maximalleistung mit Boost. Mit ihren 2,88 m Radstand sowie dem 6,6-l-Sechszylindermotor bilden sie den Übergang von den Vierzylindern der Serie 6S zum größeren 8S mit dem 7,4-l-Sechszylinder:

Massey Ferguson 7S

(Bildquelle: Massey Ferguson)

Alle Modelle der neuen Baureihen 6S und 7S sind in verschiedenen Ausstattungsvarianten erhältlich. Außerdem gibt es das neue, einfach zu bedienende „MultiPad“ sowie das laut MF hellere und übersichtlichere Datatronic 5-Touch-Terminal.

Massey Ferguson 7S

Die Sechszylinder des neuen 7S haben bis zu 210 PS, 9,6 t Heckhubkraft und 14 t zulässiges Gesamtgewicht. (Bildquelle: Massey Ferguson)


Hersteller



Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Fahrbericht 11.2020

Massey Ferguson 8S.245: Eine neue Ära?

vor von Hubert Wilmer

Der neue 8S von Massey Ferguson besticht auf den ersten Blick durch sein auffälliges Kabinendesign. Wir wollten wissen, inwieweit die Serie eine neue Ära einläutet.