werkstatt-tip

Moped kühlt Bohrer

Meine alte Standbohrmaschine hatte keine Kühlvorrichtung. Ein schrottreifes Moped brachte mich auf die Idee, eine Kühlung nachzurüsten: Ich schraubte den Mopedtank auf das Gehäuse. Den Benzinhahn versah ich mit einem Schlauch, der die Kühlflüssigkeit fein dosiert zum Bohrer leitet. Nachträglich rüstete ich das Schlauchende noch mit einem Magneten aus, damit ich den Schlauch beim Bohren nicht ständig von Hand halten muß. Paul Kalbusch L-9943 Haut-Bellain