Puma von Case IH: Raffinessen für Raubkatzen Plus

Sowohl in der Kabine als auch am Chassis haben zahlreiche Praktiker ordentlich Potenzial erkannt. Eine Vielfalt an Optimierungen finden Sie in diesem Beitrag.

Durch die verschiedenen Puma-­Generationen sind mittlerweile zahlreiche Traktoren der Baureihe von Case IH im Markt. Von der Baustelle bis zum Acker sind die Einsätze vielfältig — sicherlich auch ein Grund für die individuellen Anforderungen aus der Praxis. Dass hier nicht lange gefackelt wird, zeigt unsere Mischung der Einsendungen: Von der Kabinenausstattung bis zum Fahrwerk haben sich zahlreiche Tüftler interessante Ideen zur Optimierung einfallen lassen. Die Spanne geht weit auseinander.


Becherhalter

Das Fach vorm Lenkrad ist zur Entnahme von Getränkeflaschen während der Fahrt ungünstig platziert. Besser zugänglich hat Christoph Böck seitlich einen Getränkehalter angebaut, der mit flexiblen ­Haltearmen verschiedene Becher-, Dosen- oder Flaschengrößen aufnimmt.


Kuhfuß im Fußtritt

Der Montierhebel gehört zu den hilfreichsten Werkzeugen in der Not. Doch wo soll man ihn parken? Christoph Böck hat hierfür die Trittstufen auf der rechten Seite umfunktioniert: Ein aufgeschraubter Halter verleiht dem Kuhfuß nun einen ­festen Platz.


LED für die Nacht

Bei Laurits Voss ist der Puma mit LED-­Arbeitsscheinwerfern von Sparex bestückt: vorne im Dach (Bezeichnung S.130540), am Handlauf oben (S.112529) und unten (S.112527 mit S.28544), vorne in der Motorhaube (S.152142) sowie hinten im Dach und auf den Kotflügeln (S.28544).


Regal für „Fach“Leute

Die Puma-Kabine ist nicht für großzügige Ablageflächen bekannt. Der Betrieb GfB Beyer behalf sich daher mit einem Holzregal, das rechts auf den vorhandenen Haltebügel aufgeschraubt wurde. Die schrägen Böden verhindern ein Herausrutschen der Utensilien.


Ordnung muss sein

Werner Hofmann vom Agrarservice ­Metzger hat rechts vor dem Gaspedal Stauraum geschaffen: Abgehend von der A-Säule hat er ein Flacheisen nach unten geführt und dort einen abgewinkelten Halter angeschweißt.


Weich gefedert

Steffen Krebbing spendierte seinem 145er eine weichere Vorderachsfederung. Dafür demontierte er die originale Stickstoffblase...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.

Verwandte Beiträge

Praktisch 04.2020

Unterschiedliche Materialien verkleben

vor von Alexander Bertling

Wir haben mit dem Klebstoff von Eurobond Technologies verschiedenste Materialien verklebt - hier unsere Erfahrungen.

Die Redaktion empfiehlt

Die Grundfutterwerbung ist das A und O für gute Leistungen. Mit unseren Tuningtipps sind Sie für die Saison gerüstet. Jetzt ist noch Zeit, den ein oder anderen Tipp umzusetzen.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen