10 000 biokraftsstofftaugliche Schlepper

Die Anschaffung von 10 000 biokraftstofftauglichen Schleppern soll durch ein Marktanreizprogramm über einen Zeitraum von fünf Jahren gefördert sowie ein vereinfachtes Steuerverfahren für Biokraftstoffe in der Landund Forstwirtschaft eingeführt werden. Mit diesen Maßnahmen planen der Deutsche Bauernverband (DBV), die Union zur Förderung der Öl- und Proteinpflanzen (UFOP) und der Bundesverband Dezentraler Ölmühlen und Pflanzenöltechnik (BDOel), die größten Hemmnisse für den Einsatz von Pflanzenöl als Kraftstoff zu überwinden. „Längerfristig müssen die steuerlichen Rahmenbedingungen aber so gestaltet werden, dass Pflanzenöl auch nach einem Marktanreizprogramm wettbewerbsfähig bleibt“, fordert Lutz Ribbe, Netzwerkmanager des ZIM-NEMO Netzwerkprojektes „agrarANTRIEB“. Das Projekt wird vom Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) gefördert. Ziel ist es, reine Pflanzenöle als Kraftstoffe in der Landwirtschaft zu implementieren und damit die Wiederbelebung des Pflanzenöl-Reinkraftstoffmarktes zu fördern.