Stall intern Plus

STALLTIPP DES MONATS

Hubwagen für tote Schweine

Der Abtransport toter Schweine aus dem Stall ist oft mühselig. Um uns die Arbeit zu erleichtern, baute ich einen Palettenhubwagen zur Kadaverkarre um. Dazu schweißte ich als erstes an die Rückwand des Hubwagens ein Vierkantrohr hochkant an. Am Rohr befestigte ich dann die für 65 Euro neu erstandene Seilwinde, mit welcher wir die Schweine auf den Wagen ziehen.
Zu liegen kommen die Tiere auf einem Dach-Trapezblech. Ich habe das Blech leicht gebogen, so dass die Tiere ganzflächig sicher liegen. Zum Schluss stattete ich noch das Seil zum Hochziehen mit einem V2A-Haken vom Schlachthof aus. Abgesehen von der Seilwinde waren alle anderen Geräte und Materialien am Hof vorhanden bzw. stammten vom Schrott.



Theobald Schappert
55568 Abtweiler


Friggy kühlt auch den Milchviehstall

Menken & Drees aus 48653 Coesfeld brachte vor zehn Jahren den Wasservernebler „Friggy“ zum Kühlen von Schweineställen auf den Markt. 2018 überarbeitete der Anbieter die Technik. Geblieben ist das Prinzip eines...

Verwandte Beiträge

Praktisch Veredlungstechnik 04.2020

R+M Suttner FoamBlaster: Getunt schäumt besser

vor von Martin Zäh

Ist der Schaum der FoamBlaster-Pistole von R+M Suttner nicht optimal, hilft ein Tuning. Wir verraten Ihnen, was Sie tun müssen, damit der Schaum länger steht.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen