Praktisch

Wie geht „Schweißen mit selbstschützendem Fülldraht“?

Selbstschützender Fülldraht lässt sich ohne Schutzgas mit einem MIG/MAG-Gerät schweißen. Wie das funktioniert, erfahren Sie hier.

Fülldrahtschweißen ähnelt dem MAG-Verfahren und ist einfach anwendbar. (Bildquelle: Schildmann)

Beim Schweißen mit selbstschützendem Fülldraht handelt es sich um ein in der Industrie etabliertes Lichtbogen-Handschweißverfahren. Ursprünglich stammt es aus dem Schwermetallbau z. B. in Werften. Hier wird es eingesetzt, um an schwer zu erreichende Stellen flexibel arbeiten zu können, ohne ständig die Elektrode zu wechseln oder sperrige Schutzgasflaschen transportieren zu müssen.
Seit Jahren wird das Verfahren auch im semiprofessionellen Bereich immer beliebter, was auch Matthias Manfred Pohl, der den YouTube-Kanal Mannis Welding Channel betreibt (profi 11/2023), beobachtet. Er erklärte uns die Grundlagen sowie die Vor- und Nachteile gegenüber anderen Schweißverfahren. Detaillierte Informationen finden Sie zudem auf seiner Homepage.

Was ist Fülldraht?

Ein selbstschützender Fülldraht (engl. Flux-Cored-Wire) ist ein sogenannter Röhrchen- oder Seelendraht. Außen befindet sich das Umhüllungsmaterial, das als Schweißzusatz dient, innen die pulverförmige Füllung. Diese besteht meist aus sogenannten Gasbildnern, Lichtbogen-Stabilisatoren und teilweise aus Legierungszusätzen. Beim Aufschmelzen bildet diese Füllung ein schützendes Gas sowie eine abschirmende Schlackeschicht um und auf der Naht, die den Sauerstoff fernhält und so Bläschen und Lunkerbildung verhindert. Im Vergleich zum Elektrodenschweißen ist diese Schlackeschicht dünner und lässt sich einfacher entfernen. Zum Beispiel mit einer Drahtbürste auf einem Winkelschleifer oder einem handgeführten Modell.
Eine weitere Variante, die wir hier nicht näher erläutern, ist gasgeschützer Fülldraht. Wie es der Name verrät, wird dieser mit Schutzgas verschweißt. Da er zusätzlich eine Schlackeschicht bildet, eignet sich dieses Verfahren für Schweißnähte mit hohen technischen Anforderungen.

Die richtige Schweißtechnik

Fülldraht lässt sich grundsätzlich mit den meisten modernen MIG/MAG-Geräten schweißen, welche die Einstellung „FLUX“ besitzen. Zudem muss es in der Lage sein, die Stromversorgung des Schlauchpakets an den Minuspol anzuklemmen. Bei den meisten...

Jetzt bestellen und weiterlesen!

Upgrade für Heftleser

Für bestehende Heft-Abonnenten, die profi auch digital erleben wollen.

27,00 EUR / Jahr

Digital Probeabo

Die digitale Welt von profi für Leser, die maximale Flexibilität schätzen.

BESTSELLER

0,00 EUR
im 1. Monat

danach 11,95 EUR / Monat

Testmonat

  • Sorglos testen: Beginnen Sie kostenlos und unverbindlich - jederzeit kündbar
  • Zugang zu sämtlichen Inhalten auf profi.de
  • Zugriff auf alle profi Ausgaben und Sonderhefte (Digital)
  • Vorteilspreise im Shop
Jetzt testen
Digital Jahresabo

Ideal für Leser, die das ganze Jahr vollen profi Zugriff bevorzugen

130,80 EUR / Jahr

Bereits Abonnent?
Weitere profi Produkte finden Sie hier.

Immer bestens informiert mit dem profi Landtechnik-Newsletter!

Erhalten Sie jeden Dienstag die wichtigsten Meldungen kostenlos per E-Mail direkt von der profi-Redaktion. Abmeldung jederzeit möglich. Ihre Daten geben wir selbstverständlich nicht weiter.