Lemken Section-Control bei der Compact Solitair 9/600: Nicht so genau wie Opa

Die Ergebnisse unseres Section-Control-Vergleichstests mit fünf Universaldrillmaschinen im vergangenen Herbst gaben Anlass zur Diskussion. Mit Lemken vereinbarten wir einen Nachtest.

Gut zu wissen

- Das Problem: Die durchgehende Säwelle stoppt erst, wenn der letzte Teilbreitenschieber zu ist.
- Bei Saatgutgemengen drehen die feinen und groben Zellenräder langsam. Viel Saatgut läuft nach.
- Die Schaltzeiten lassen sich für Gründungsmischungen nicht passend einstellen.


Bei unserem Section-Control-Test im Herbst vergangenen Jahres schaltete das Section-Control mit der CCI-Terminal-App CCI.Command die vier Teilbreiten der 6 m breiten Universaldrill­maschine Compact Solitair 9/600 KH sowohl am geraden als auch am schrägen Vor­ge­wende deutlich zu früh ein. Im Vergleich zu den anderen vier Testkandidaten war Lemken hier bei der Aussaat einer Gründüngungs­mischung das Schlusslicht.

Mit diesem Fazit im profi-Heft 3/2020 war Lemken verständlicherweise nicht zufrieden. Denn der Hersteller bietet das Section-Control-System für die Solitair schon seit 2014 an. Und laut eigener Aussage waren die Praktiker bislang mit der Schaltgenauig­keit des Systems zufrieden.

Vier Dosierräder, eine Welle

Wo liegt also der sprichwörtliche „Hund begraben“? Die Antwort auf die Frage brachte die erneute Aussaat einer Grün­düngungsmischung mit der Lemken Compact Solitair 9/600 KH und Section Control. Lemken drillte wie bei unserem damaligen Test eine hausförmige Parzelle mit einem geraden und einem schrägen Vorgewende, diesmal mit einem RTK-gelenkten Schlepper. Corona-bedingt konnten wir leider nicht dabei sein.

Der Aufwuchs der Greening-Mischung aus Sonnenblumen, Erbsen, Ölrettich, Senf, Wicken, Klee, Phacelia und anderen Fein­sämereien brachte es zutage:...

Verwandte Beiträge

Aktuelle Meldungen

Aussaat: Fahrgassen online planen

vor von Wilfried Holtmann

Der Online-Rechner von Lemken plant Fahrgassen für die Maschinen der Baureihene Azurit 9 und Solitair 25 vor.

Aktuelle Meldungen

GSA: Wettbewerb für Vorreiter

vor von Wilfried Holtmann

Die Europäische GNSS-Agentur GSA hat den Wettbewerb „MyGalileoDrone“ ausgeschrieben.

Die Redaktion empfiehlt

Das automatische Schalten von Teilbreiten am geraden und am schrägen Vorgewende - das war die Aufgabe unserer fünf Testkandidaten.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen