Einsatzbericht: Menken & Drees Friggy Luftbefeuchter: Jetzt auch für`s Milchvieh

Der Wasserzerstäuber Friggy kühlt die Luft im Stall um bis zu 10 °C. Die gegenüber Kalk und Eisen unempfindliche Technik bietet Menken & Drees nun auch für Milchviehställe an.

Gut zu wissen

- Der Rotationszerstäuber Friggy ist jetzt auch für Milchviehställe erhältlich.
- Es werden feine Tröpfchen erzeugt, so dass der Liegebereich trocken bleiben sollte.
- Kalk und Eisen im Wasser sind für die Technik unproblematisch.
- Bei sehr staubigen Stallverhältnissen werden Unterhaltsreinigungen empfohlen.

Kühe mögen es kühl. Viele Milchviehhalter haben deshalb in Ventila­toren für den Stall investiert. Sie verhindern Hitzestaus durch einen beschleunigten Luftaustausch. Sofern die Luft der Ventilatoren nahe genug am Tier vorbeistreicht, führt sie zusätzlich auch einen Teil der Körperwärme direkt ab.

Menken & Drees Friggy Luftbefeuchter: Unempfindliche Technik

Für Betriebe, die die Luft im Stall zusätzlich mit Wasser erfrischen möchten, entwickelte Menken & Drees den Wasserzerstäuber Friggy. Ursprünglich entwickelte die Firma das Gerät zum Kühlen von Schweineställen — mit dem Ziel, dass die adiabatische Kühlung zuverlässig auch bei einem hohen Kalk- und Eisengehalt des Wassers funktioniert. Auch sollte die Kühlung günstig in der Anschaffung sein, und der erste Frost im Herbst darf nicht gleich zu teuren Reparaturen führen. Aufgrund zunehmender Nachfrage von Milchviehhaltern bietet Menken & Drees den Rotationszerstäuber nun auch für den Milchviehstall an.

Die Technik selbst ist schnell erklärt: Ein Motor (180 W, 230 V) treibt eine 34 cm große Scheibe an. Bei bis zu 2 800 U/min wird das von hinten herangeführte Wasser...


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Vorstellung Veredlungstechnik 06.2020

Milchviehhaltung in Norwegen: Roboterstall für 20 Kühe

vor von Martin Zäh

Selbst für Norwegen ist ein Roboterstall für 20 Kühe untypisch. Sondre Århus wagte den Schritt und sprach darüber mit Per Magne Tøsse von der Zeitschrift Bedre Gardsdrift.