Weidemann-Teleskoplader T4512 mit 45 PS: Mit Stufe V und Fahrstrategien Plus

2009 überraschte Weidemann auf der Agritechnica mit dem kleinen Teleskoplader T4512. Jetzt kommt die Neuauflage mit Stufe-V-Motor und verschiedenen Fahrstrategien.

Gut zu wissen

- Der neue T4512 von Weidemann hat 25 oder 45 PS und erfüllt die Abgasstufe V.
- Mehrere Fahrstrategien, maximal 30 km/h und mehr Effizienz kennzeichnen den neuen Fahrantrieb ecDrive.
- Lenkartenumstellung und Drucklos-Schaltung der Zusatzhydraulik sind zwei von einer Reihe sinnvoller Extras.

Ab Januar 2021 dürfen nach Ende der Übergangsfrist auch Maschinen unter 56 kW/76 PS nur noch mit Motoren verkauft werden, die der Abgasstufe V entsprechen. Daher war Weidemann gezwungen, auch den kleinen Telelader T4512 zu überarbeiten, den wir vor achteinhalb Jahren im Vergleichstest hatten (profi 4 und 5/2012).

Bei den Baugruppen Motor und Fahrantrieb sowie bei der Ausstattung ist vieles neu. Das Chassis und der Teleskoparm inklusive vls-System mit teilautomatisierter Teleskopierung bleiben unverändert.

Weidemann: Mit 25 oder 45 PS

Beim Motorenlieferanten bleibt Weidemann Yanmar treu: Der Dreizylinder-Turbomotor mit 1,6 l Hubraum leistet 33,3 kW/45 PS (knapp 4 500 Euro Aufpreis). Serienmäßig gibt es den Telelader mit 18,4 kW/25 PS. Beide Motoren erreichen die Abgasstufe V: Der T4512 mit 25 PS kommt ohne Abgasnachbehandlung aus, das 45-PS-Aggregat ist mit AGR, DOC und DPF ausgestattet (ohne SCR und AdBlue).

Bei unserem Kurzeinsatz am Erdhaufen machte der laufruhige Motor in der 45-PS-Version zusammen mit dem hydrostatischen Fahrantrieb einen spritzigen und kräftigen Eindruck. Und trotz vollem Motorraum (auch ein Reversierlüfter ist lieferbar) sind die Wartungsstellen noch ordentlich zugänglich. Schade, dass Weidemann beim kleinen Modell ohne Abgasnachbehandlung den freien Bauraum (noch) nicht für eine niedri­gere Motorhaube für eine bessere Sicht nach rechts nutzt.

Die Arbeitshydraulik in der 25-PS-Variante fällt mit knapp 29 l/min allerdings recht knapp aus. Da ist die Zahnradpumpe mit 42 l/min beim T4512 mit 45 PS schon eher auf Ladeleistung ausgelegt. Und für noch höhere Ansprüchen sollte man auf die „High Flow“-Ausstattung mit 70 l/min für knapp 2 500 Euro Aufpreis setzen.

30 km/h und drei Lenkarten

Während die...


Verwandte Beiträge

Kovaco hat für seine elektrischen Skid-Steer-Lader eine App entwickelt - zum Einstellen und Fernsteuern.

Aktuelle Meldungen

Manitou baut neue deutsche Zentrale

vor von Gottfried Eikel

Manitou investiert in eine neue Deutschland-Zentrale, die im Oktober 2021 fertig sein soll.

Die Redaktion empfiehlt

New Hollands neue Teleskoplader-Generation ist jetzt gelb statt blau. Es hat sich nicht nur die Farbe geändert, wie unser Fahrbericht mit dem TH 7.42 zeigt.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen