Praxistest | Zettwender Krone Vendro 1120: Steht, dreht, geht!

Zettwender Krone Vendro 1120: Steht, dreht, geht!

Angebaute Wender mit zehn Kreiseln sind schnell einsatzbereit, schlagkräftig und schwer. Krone bietet in dieser Liga den neuen Vendro 1120 an.

Zehn Kreisel kompakt im Hubwerk: der Vendro 1120 von Krone. (Bildquelle: Bensing)

Sie starten mit einem EasyCut, es folgt harmonisches vendronieren und hektisches swadronieren, bevor die Big-Ernte ansteht. Ja: Die Namensgebung der Speller Ideenschmiede bedarf eines eigenen Beitrags. Dabei könnte das vendronieren Bestandteil eines jeden Vokabulars werden, der sich mit der Grün­futter­ernte befasst.
Krone hat die Anbauwender im vergangenen Jahr neu vor­gestellt. Wir hatten das größte Modell mit zehn Kreiseln à 1,50 m Durchmesser im Test. Damit starteten die Besonderheiten schon beim Anbau, da Krone für den Vendro ein interessantes Abstellkonzept mit drittem Standbein anbietet. Der Wender steht damit nicht auf dem Kreiselfahrwerk — das schont die Reifen.

Zettwender Krone Vendro 1120: Dichter ran

Der V-förmige Anbaubock ist im Vergleich zu den Vorgänger-Modellen 30 cm näher an den Rahmen konstruiert worden, damit das 1 600 kg schwere Anbaugerät die Vorderachse des Schleppers nicht zu sehr entlastet. Diese Verschiebung hat zur Folge, dass der zusammengeklappte Wender mit der geöffneten Heckscheibe des einen oder anderen Schleppermodells kollidieren kann — Vorsicht!
Eng geht es deshalb beim Anbau des Vendro zu, auch weil die Maschine für einen sicheren Stand schräg nach vorne geneigt ist. Ansonsten gibt der Anbau (Kat. II) keine Rätsel auf, der Oberlenker hat eine Langlochkulisse, die mit einem optionalen Stützrad am Dreipunktturm genutzt werden kann. Zwei dw-Steuergeräte (Klappung, Grenzstreu­ein­richtung) und ein ew-Steuergerät (Vorgewende-Position) sind nötig.
Deren Markierung geht in Ordnung, der Griff für die Hydraulikstecker ist für manche Schleppermodelle (z. B. bei einem Case Maxxum) zu dick, so dass die Schläuche kaum übereinander gekuppelt werden können. Die Gelenkwelle mit schönem Halter besticht durch das verdrehgesicherte Profilrohr.

Trapez stabilisiert

Die Zehnkreiselmodelle sind serienmäßig mit den hydraulischen Dämpferstreben ausgerüstet. Diese per Stickstoffspeicher vorgespannten Zylinder stabilisieren links und rechts des Dreipunktturms die Maschine und bilden ein stabiles Trapez mit dem Rahmen des Wenders. Dieses Trapez verhindert sicher das Wedeln der Maschine während der Arbeit. Sie können die Maschine auch bei kompletter Schrägstellung ohne schlechtes Gewissen mit dem Hubwerk ausheben. Super sanft, ohne einen Ruck schwenkt der Vendro in die Mittelstellung.
Auch auf der Straße stabilisieren diese Streben die Maschine hinter dem Schlepper. Dass die Unterlenkerstreben des Schleppers für eine sichere Fahrt verriegelt sein müssen, versteht sich von selbst. Auf dem Feld angekommen ist es ein Genuss, der Mechanik zuschauen, wie sich die kompakt auf unter 3 m Breite geklappte Maschine auf über 10 m Arbeitsbreite entfaltet. Dieses kinematische Schauspiel dauert gerade einmal 25 Sekunden, und schon kann...

Jetzt bestellen und weiterlesen!

Upgrade für Heftleser

Für bestehende Heft-Abonnenten, die profi auch digital erleben wollen.

27,00 EUR / Jahr

Digital Probeabo

Die digitale Welt von profi für Leser, die maximale Flexibilität schätzen.

BESTSELLER

0,00 EUR
im 1. Monat

danach 11,95 EUR / Monat

Testmonat

  • Sorglos testen: Beginnen Sie kostenlos und unverbindlich - jederzeit kündbar
  • Zugang zu sämtlichen Inhalten auf profi.de
  • Zugriff auf alle profi Ausgaben und Sonderhefte (Digital)
  • Vorteilspreise im Shop
Jetzt testen
Digital Jahresabo

Ideal für Leser, die das ganze Jahr vollen profi Zugriff bevorzugen

130,80 EUR / Jahr

Bereits Abonnent?
Weitere profi Produkte finden Sie hier.

Stories


Mehr zu dem Thema



Immer bestens informiert mit dem profi Landtechnik-Newsletter!

Erhalten Sie jeden Dienstag die wichtigsten Meldungen kostenlos per E-Mail direkt von der profi-Redaktion. Abmeldung jederzeit möglich. Ihre Daten geben wir selbstverständlich nicht weiter.