Claas Axion 960 Cebis

Mehr als einen Touch mehr Plus

Auf der Agritechnica hat er mit seinem TerraTrac-Bandlaufwerk Furore gemacht. Wir haben ihn mit Rädern im Test gehabt und verraten Ihnen, was es — außerdem neuen Cebis Touch — Interessantes zu entdecken gibt: Der Axion 960 Cebis mit 323 kW/440 PS Nennleistung ist das Flaggschiff der Claas Standardtraktoren.

Gut zu wissen

- Der Axion 960 hat 440 — und zwar nicht mit Boost, sondern immer.
- Die Leistungswerte sind gut, der Dieselverbrauch okay und das stufenlose Getriebe leicht zu bedienen.
- Hubkraft und Hydraulikleistung passen auch, die Kabine könnte aber leiser sein.
- Die GPS-Lenkung braucht ein extra Terminal.

Als „Dampf-Hammer“ haben wir den Axion 950 im Schleppertest beschrieben (profi 8/2013), war er doch seinerzeit mit 306 kW/416 PS „der stärkste Standardschlepper der Welt“. Da sind andere zwar mittlerweile vorbeigezogen, trotzdem zählt der neue Axion 960 mit seinen 327 kW/445 PS Maximalleistung zu den Top 3 in dieser Liga. Aber alles der Reihe nach…

Unter der saaten-grünen Motorhaube steckt nach wie vor der FPT-Sechszylinder Cursor 9 mit seinen 8,7 l Hubraum und einer nach wie vor beeindruckenden Laufkultur. Heute erfüllt das Aggregat die Abgasstufe IV mit SCR- und Dieseloxydationskatalysator, ein Partikelfilter für die Abgasstufe V braucht Claas derzeit noch nicht.

Trotzdem ist der Dieseltank wegen der Abgastechnik schon mal von 700 auf 640 l geschrumpft. Gefallen hat uns dafür, dass der Stutzen des 62 l großen AdBlue-Tanks nicht mehr so schräg steht. Und auch die Erreichbarkeit des Stutzens vom Dieseltank in fast zwei Metern Höhe ist vom Aufstieg aus okay.

Stichwort Diesel: Natürlich haben wir den Axion 960 beim DLG-Testzentrum in Groß-Umstadt messen lassen. Die Powermix-Ergebnisse waren zum Redaktionsschluss leider noch nicht verfügbar, aber alle anderen Messwerte geben schon einen ziemlich guten Überblick. Das fängt an bei den Leistungswerten an der Zapfwellenbremse: 290,7 kW bei der Nenndrehzahl von 2 000 U/min sowie 293,3 kW Maximalleistung bei 1 800 Touren können sich sehen lassen.

Keine sonderlich große Überleistung zu haben ist bei Ausstattung mit einem stufenlosen Getriebe aber kein Problem. Das gilt genauso für den eher bescheidenen Drehmomentanstieg von 25 % bei 30 % Dreh­zahlabfall. Dafür ist das maximale Dreh­moment bei 1 400 Touren mit 1 737 Nm umso gewaltiger!

Und der Verbrauch? 226 g/kWh bei Nenndrehzahl (+25,8 g/kWh AdBlue) bzw. 232 g/kWh bei Maximalleistung (+23,6 g/kWh AdBlue) sind keine Rekordwerte in dieser Liga, aber okay. Das gilt auch für den spezifischen Verbrauch bei Zugarbeiten: 264 g/kWh sind allerdings ebenfalls rund 10 % mehr, als die beiden besten Wettbewerber hier verbrauchen.

Umso gespannter sind wir auf die Ergebnisse der Powermix-Messungen. Diese werden wir Ihnen natürlich sobald wie möglich nachreichen.

Damit wären wir auch schon bei dem Getriebe des Axion 900, den es nur „stufenlos“ gibt. Die leistungsverzweigte Getriebebox Terramatic 45 bezieht Claas von ZF. Sie hat vier automatisch wechselnde Fahrbereiche, davon bekommt man als Fahrer allerdings nichts mit.

Dafür hat man drei einstellbare Geschwindigkeitsbereiche (die nichts an der Über­setzung ändern) aber elektronisch die Geschwindigkeit auf maximal 20, 30 und

50 km/h (oder weniger) begrenzen. Das erleichtert das feinfühlige Rangieren mit dem (Fahr-)Pedal. Außerdem kann man für jeden Bereich eine Tempomatgeschwindigkeit speichern. Umso besser, dass man die Bereiche jetzt auch einfach mit den programmierbaren F-Tasten auf dem Fahrhebel wechseln kann.

Der Wendehebel links unterm Lenkrad hat eine praktische...

Verwandte Beiträge

Schleppertest 06.2020

profi-Schleppertest: Fendt 211 Vario gesucht!

vor von Hubert Wilmer

Wie Sie vielleicht schon in einer vorherigen Ausgabe gelesen haben, planen wir einen Test mit dem Fendt 211 Vario. Leider haben wir bislang von Fendt dafür keinen Traktor bekommen.

2007 wurde der neue Claas Arion vorgestellt. Wir haben recherchiert, worauf Sie beim Gebrauchtkauf der Serie Arion 600 achten.

Schleppertest 03.2020

Langzeittest: New Holland T6.155AC: Ein blaues Wunder?

vor

Ein blaues Wunder ist meistens keine positive Überraschung. Beim New Holland T6.155 AutoCommand kann man das nach fast 2 200 Einsatzstunden auch anders sehen.

Bilder 02.2020

360° Blick in die Kabine des Claas Axion 960

vor von Redaktion profi

Steigen Sie mit uns in die Kabine des Claas Axion 960 ein!


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen