Schleppertest | Valtra T214 Direct im Langzeittest

Valtra T214 Direct im Langzeittest

Die T-Serie hat Valtra schon viele Jahre im Programm. Wir haben ein Modell der 4. Generation, den T214 Direct, mit stufenlosem Getriebe und 158 kW/215 PS für gut drei Jahre und mehr als 3.000 Stunden begleitet.

Nicht nur im Forst, auch auf Acker und Straße fühlt sich der Valtra T214 Direct wohl. (Bildquelle: Tovornik)

Bereits seit 2017 gibt es die T-Serie mit der SmartTouch-Bedienung. Dieser T214 Direct ist von 2020. Pro Jahr ist er etwa 1 000 Stunden im Einsatz und zum einen als Ackerschlepper unterwegs: mit einem vierzinkigen Volmer Tiefenlockerer sowie vor einer Zirkon Kreiselegge samt Saphir-Drille von Lemken. Die Kreiselegge wird zeitweise durch eine schwere Fräse von Kuhn ersetzt.
Zum anderen verrichtet der Schlepper sehr viele Transportarbeiten: beispielsweise mit einer Dollyachse samt Kipp­sattel beim Hack­schnit­zel­trans­port.

Jetzt bestellen und weiterlesen!

Upgrade für Heftleser

Für bestehende Heft-Abonnenten, die profi auch digital erleben wollen.

27,00 EUR / Jahr

Digital Probeabo

Die digitale Welt von profi für Leser, die maximale Flexibilität schätzen.

BESTSELLER

0,00 EUR
im 1. Monat

danach 11,95 EUR / Monat

Testmonat

  • Sorglos testen: Beginnen Sie kostenlos und unverbindlich - jederzeit kündbar
  • Zugang zu sämtlichen Inhalten auf profi.de
  • Zugriff auf alle profi Ausgaben und Sonderhefte (Digital)
  • Vorteilspreise im Shop
Jetzt testen
Digital Jahresabo

Ideal für Leser, die das ganze Jahr vollen profi Zugriff bevorzugen

130,80 EUR / Jahr

Bereits Abonnent?
Weitere profi Produkte finden Sie hier.

Stories


Mehr zu dem Thema



Immer bestens informiert mit dem profi Landtechnik-Newsletter!

Erhalten Sie jeden Dienstag die wichtigsten Meldungen kostenlos per E-Mail direkt von der profi-Redaktion. Abmeldung jederzeit möglich. Ihre Daten geben wir selbstverständlich nicht weiter.