Agritechnica 2022: Claas nicht in Halle 13 vertreten

Claas bestätigte kürzlich erneut seine Teilnahme an der Agritechnica. Mit einem neuen Messekonzept wandert der Stand von Halle 13 in die EXPO Pavillons P32 bis P35.

Die Planungen für die vom 27. Februar bis 5. März 2022 stattfindende Agritechnica laufen - auch bei Claas - auf Hochtouren. „Die Agritechnica ist für uns ein extrem wichtiger Kommunikationspunkt mit Kunden und Händlern“, fasst Jan-Hendrik Mohr aus der Claas Konzernleitung zusammen.

Mit einem umfassenden Hygienekonzept und personalisierten Eintrittskarten wird es laut dem Veranstalter Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft e.V. (DLG) nach derzeitigem Planungsstand möglich sein, eine aus Corona-Aspekten sichere Messe durchzuführen. Laut der letzten DLG Umfrage sei die Bereitschaft zum Besuch der Agritechnica bei Landwirten und Lohnunternehmern nach wie vor sehr hoch.

Claas: Umzug von Halle 13 in EXPO Pavillons

Neuland betritt Claas mit der Standplatzierung in den EXPO Pavillons P32 bis P35 im Zentrum des Messegeländes. „Die Standposition in Halle 13 direkt am Eingang West 1 war auf zurückliegenden Messen bereits äußerst günstig“, erklärt David Schiefer, Agritechnica-Verantwortlicher im Claas Corporate Marketing. Mit der neuen Platzierung in den EXPO Pavillons sowie dem umgebenden Freigelände habe Claas jedoch die Möglichkeit, das Standkonzept neu zu gestalten und die Präsentation auf die Erfordernisse des Corona Hygienekonzeptes auszurichten.

Claas wird nach eigenen Angaben in den vier Pavillons und der angrenzenden Außenfläche unter dem Motto „Hard work. Smartly done.“ verschiedene Themenschwerpunkte auf der Agritechnica setzen – unter anderem mit neuen smarten System- und Digitallösungen.


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Man paare Bauteile vom Tucano und vom „alten“ Lexion, und fertig ist der neue Trion? Nein - mit der Neuentwicklung aus Harsewinkel hat es viel mehr auf sich.