Kubota: Neuer Rasenmähertraktor mit Frontmähwerk

Durch einen automatischen Allradantrieb, 38 PS Leistung und eine Arbeitsbreite bis zu 1,83 m eignet sich der Mähtraktor auch für größere Flächen.

Kubota F 391

Der Rasentraktor fährt bis zu 20 km/h schnell und hat eine maximale Arbeitsbreite von 1,83 m. (Bildquelle: Kubota)

Der F-391 ist mit Kubotas neuestem 38-PS-Motor nach EU-Abgasrichtlinie der Stufe V ausgestattet und zeichnet sich laut Kubota durch Leistung, Laufruhe und Haltbarkeit aus. Die F-Serie ist für professionelle Anwender für die Pflege von Parks, Rasenanlagen und kommunalen Grünflächen geeignet.
Der Kraftstofftank fast 61-l und der zweistufige hydrostatische Fahrantrieb mit automatischer Allradzuschaltung bietet gute Traktion bei Nässe und am Hang.

Das Mähwerk des F-391 von Kubota

Der F-391 bietet eine Hubkraft von 260 kg. Wahlweise ist ein Mähwerk mit 1,52 m oder 1,83 m Breite mit Seiten- oder Heckauswurf (und optionalem Mulchkit oder Schlegelmäher) erhältlich. Das Mähwerk lässt sich werkzeuglos um 90° aufstellen, das erleichtert die Reinigung und Wartung.
Durch die Servolenkung und das Frontmähwerk soll der F-391 sehr wendig sein. Mit einer Fahrgeschwindigkeit von bis zu 20 km/h sind auch größere Flächen an einem Arbeitstag gut zu bewältigen.

Einfache Bedienung

Das Lenkrad kann in der Neigung verstellt werden, was ein angenehmes Arbeiten ermöglichen soll. Es gibt ergonomische Bedienelemente, eine neue Instrumententafel und einen klappbaren Überrollschutz (ROPS). Die großzügige Fahrerplattform erleichtert den Aufstieg und den Zugang zu allen Bedienelementen. Die neue, einteilige Motorhaube ermöglicht direkten Zugriff auf Komponenten bei der Wartung.
Der F-391 ist voraussichtlich zur neuen Mähsaison bei den Kubota-Händlern erhältlich.

Mehr zu dem Thema

Immer bestens informiert mit dem profi Landtechnik-Newsletter!

Erhalten Sie jeden Dienstag die wichtigsten Meldungen kostenlos per E-Mail direkt von der profi-Redaktion. Abmeldung jederzeit möglich. Ihre Daten geben wir selbstverständlich nicht weiter.