Landtechnikmodelle | Fendt 724 Vario mit Cargo 6.100: Neuer Lader

Fendt 724 Vario mit Cargo 6.100: Neuer Lader

Neuer Frontlader an neuem Schlepper.

Wiking Fendt 724 Vario mit Cargo 6.100

Erstmals gab es auf der Agritechnica den neuen Fendt 724 Gen 7 mit Frontlader von Wiking. (Bildquelle: Morbach)

Für das 1:32-Sammlermodell des Fendt 700 Vario gibt es nun auch den passenden Frontlader. Der Schlepper trägt in diesem Fall die Typenbezeichnung 724 Vario. 

Der Frontlader der neuesten Generation ist ein Fendt Cargos 6.100 Profi besitzt im Original eine durchgehende Hubkraft von 3.500 daN und einer max. Hubkraft von 4.070 daN und eine Hubhöhe von 4,85 m. Wiking hat das Modell sehr schön schlank gebaut, ohne die Stabilität zu vernachlässigen. Verbaut ist eine mechanische Parallelführung, die einwandfrei funktioniert. An der Schwinge sind Abstellstützen angebracht, die sich ausklappen lassen. An der Konsole ist der neue Multikuppler angedeutet, die Schwinge lässt sich aber nicht abbauen. Das Modell wird mit der neuen 2,55 m breiten Allzweckschaufel geliefert. Diese ist abnehmbar und verwendet das bekannte Clipp-System von Wiking. Insofern sind alle bekannten Werkzeuge aus den Wiking-Sets anbaubar. 

Der Schlepper hat keine Veränderungen erfahren, wenn man vom geänderten Typenschild einmal absieht. 

Wiking verbaut ein Fronthubwerk mit Sammlerkupplung. Die Unterlenker sind einklappbar, die Zapfwelle ist angedeutet. Die Vorderachse ist pendelnd aufgehängt und besitzt eine Achsschenkellenkung mit sehr gutem Lenkeinschlag, und das, obwohl eine große Bereifung gewählt wurde. Die Motorhaube lässt sich öffnen. Vom Motor selbst ist nicht viel zu sehen, aber die Lüftereinheit ist schön herausgearbeitet. 

Die Kabine ist traditionell ein Highlight der Wiking-Modelle. So auch dieses Mal. Dargestellt ist die Panoramakabine VisioPlus, Frontscheibe und rechte Kabinenseite sind nicht zu öffnen. Die linke Tür und die Heckscheibe lassen sich öffnen. Entsprechend der Ausstattungslinie Profi Plus ist die Ausstattung überkomplett. Schön dargestellt ist das Bedienkonzept FendtOne. Die Lehne des Beifahrersitzes ist klappbar. An der Kabine ist das gesamte Beleuchtungskonzept für den 700 Vario dargestellt. 14 LED-Scheinwerfer sind verbaut, dazu klappbare Rundumleuchten. Die Rückspiegel mit Weitwinkeloptik sind klappbar, auf dem Dach findet sich eine GPS-Einheit vom Typ Trimble AG-482. Das Heckhubwerk besitzt ebenfalls eine Sammlerkupplung, ein höhenverstellbares Zugmaul und eine angedeutete Zapfwelle. Mehr geht nicht!

Das Bild wird abgerundet durch unzählige Aufdrucke, Warntafeln, oder farblich hervorgehobene Details – wie den AdBlue-Einfüllstutzen oder den Feuerlöscher. Außerdem wird ein passendes Frontgewicht mitgeliefert. 

Wer in puncto Schlepper und Frontlader auf dem neuesten Stand sein will, der kommt an diesem Modell nicht vorbei. 

Weitere Angaben zum Modell:

ArtNr.: X991022222000 Fendt Shop
Maßstab: 1:32 


Stories


Mehr zu dem Thema



Immer bestens informiert mit dem profi Landtechnik-Newsletter!

Erhalten Sie jeden Dienstag die wichtigsten Meldungen kostenlos per E-Mail direkt von der profi-Redaktion. Abmeldung jederzeit möglich. Ihre Daten geben wir selbstverständlich nicht weiter.