Landtechnikmodelle | John Deere 8R 410 mit Zwillingsbereifung

John Deere 8R 410 mit Zwillingsbereifung

Breiter Jonny bei Siku.

Siku John Deere 8R 410 mit Zwillingsbereifung

Siku liefert den JD 8R 410 jetzt auch mit Doppelbereifung. (Bildquelle: Morbach)

Eine Siku-Neuheit für das Jahr 2023 ist der John Deere 8R 410 mit Zwillingsbereifung. Der schwere Schlepper leistet im Original 443 PS und ist mit der breiten Doppelbereifung für die Bodenbearbeitung prädestiniert.

Siku liefert das Modell als Weiterentwicklung des bekannten John Deere 8R 370.

Die Vorderachse ist lenkbar, die Motorhaube lässt sich öffnen, die Gitter oben auf der Motorhaube sind angedeutet. Siku verbaut vorn und hinten Hubwerke mit Systemkupplung. Die Kabine mit klappbaren Außenspiegeln hat Siku abnehmbar ausgeführt. Innenausstattung mit Bedienarmlehne und der Monitor sind gut herausgearbeitet. Durch die freie Zugänglichkeit können problemlos Fahrerfiguren aus dem Siku-Zubehör verwendet werden. Außen ist die Kabine mit Beleuchtung der neuesten Generation ausgerüstet worden, erkenntlich am eckigen Design. Auf dem Dach hat Siku eine GPS-Einheit des Typs StarFire 6000 verbaut.

Siku verwendet nun bei den Modellen der Farmer-Serie die wechselbaren Frontanbauten, die schon beim Claas Xerion der Control-Serie Verwendung fanden. Mitgeliefert wird also ein Frontgericht (im angedeuteten Stil eines Agrarbumper) und eine Siku-Dreieckskupplung. Dieser Elemente können nach Zurückschieben einer Sperrsicherung am Unterboden vor der Vorderachse problemlos gewechselt werden. Am Heck ist eine Systemkupplung bekannter Bauart verbaut. Die Bereifung des John Deere ist sikutypisch recht groß.

Weitere Angaben zum Modell:

ArtNr.: 3292

Maßstab: 1:32


Stories


Mehr zu dem Thema



Immer bestens informiert mit dem profi Landtechnik-Newsletter!

Erhalten Sie jeden Dienstag die wichtigsten Meldungen kostenlos per E-Mail direkt von der profi-Redaktion. Abmeldung jederzeit möglich. Ihre Daten geben wir selbstverständlich nicht weiter.