ProAgri Ferkel-Narkosegerät PigletSnoozer: Passt immer Plus

Durch seine kompakten Maße und den drehbaren Behandlungstisch passt das Ferkelnarkosegerät PigletSnoozer in jedes Abferkelabteil. Wir haben die Technik unter die Lupe genommen.

Gut zu wissen

- Isofluran-Messungen der DLG ergaben, dass die Vorgaben zum Arbeitsschutz problemlos eingehalten werden.
- Das Einführen der Ferkel in das Gummi der Atemmaske verlangt eine gewisse Routine.
- Das Gerät von ProAgri wird in Deutschland von der GFS-Top-­Animal-Service-GmbH vertrieben.

Ab dem 1.1.2021 ist die betäubungslose Kastration von Ferkeln in Deutschland verboten. Damit Sauenhalter ihre Ferkel weiterhin kastrieren können, bietet die GFS-Top-Animal-Service GmbH, kurz GFS, das Narkosegerät PigletSnoozer an.

Entwickelt hat die Firma ProAgri aus Egolzwil (Schweiz) das Gerät. Mehr als 800 PigletSnoozer sind bereits im Heimatland des Herstellers im Einsatz. Für den Verkauf in Deutschland musste die Technik allerdings überarbeitet werden. Zum einen, weil in Deutschland die weltweit strengsten Vorgaben beim Arbeitsschutz gelten. Und weil Deutschland den Einsatz einer manipulationssicheren Dokumentation der Daten vorschreibt.

Um 180° drehbar

Sauenhalter, die sich für ein Narkosegerät interessieren, quält oft nur eine Frage: „Kann ich beim Kastrieren im Kontrollgang stehen bleiben oder muss ich dafür in eine Abferkelbucht steigen?“ — Um es kurz zu machen: Durch den beim PigletSnoozer um 180° drehbaren Behandlungstisch mit vier Ferkelschalen und dem nur 45 cm schmalen Fahrwerk kann beim PigletSnoozer die mit dem Kastrieren betraute Person immer auf dem Kontrollgang stehen bleiben, während eine zweite Person die Tiere aus der Ab­ferkelbucht anreicht. Der Clou: Das sonst für einen Seitenwechsel notwendige Wende­manöver vor dem Abteil bleibt einem erspart — echt pfiffig gemacht!

Allerdings kann man nach Lösen einer Verriegelung den Behandlungstisch ebenso gut binnen Sekunden um 90° in beide Richtungen drehen. Dann steht man seitlich vor dem Gerät und meist direkt in der Abferkelbucht.

Gut finden wir auch die bis zu 26 cm hohe Bereifung. Wie wir selbst testen konnten, stellen Türschwellen in Altbauten oder Wege mit Kopfsteinpflaster so keine nennenswerten Hindernisse dar. Und: Die hinteren Räder sind zum Schutz vor platten Reifen serienmäßig mit einem Gel befüllt.

Die Transportbreite des Geräts beträgt nur 52 cm mit abgeklappten Ferkelschalen. Mit hochgeklappten Schalen beträgt die Breite 70 cm ab einer Gerätehöhe von 85 cm. Unterhalb von 85 cm ist das Gerät gerade mal 45 cm schmal, so dass es im Grunde in jedes Abferkelabteil passt.

Trotz des schmalen Radstands ist die Kippgefahr durch einen niedrigen Schwerpunkt gering. Dazu trägt auch die Besonderheit bei, dass die Narkose nicht mit Stallluft, sondern Sauerstoff aus Stahlflaschen erfolgt. Die 18 kg schwere Flasche ist unten im Gerät platziert. In Vollausrüstung kommt das PigletSnoozer so auf ein Einsatzgewicht von 107,3 kg.

Eine 10-Liter-Füllung mit Sauerstoff reicht fürs Betäuben von bis zu 1 400 Ferkeln. Bei einem Preis von gut 30 Euro je Flasche ist der finanzielle Aufwand überschaubar. Parallel entstehen keine Kosten für Staubfilter oder Kompressor. Vor allem kommt mit Luft aus den Flaschen das Innenleben des Geräts nicht mit Ammoniak, Staub, Viren und Bakterien aus der Stallluft in Berührung — mit Blick auf die Hygiene und Lebensdauer des Geräts tolle Vorteile.

Schnell einsatzfähig

Für die Funktion des Narkosegeräts ist als erstes das Herstellen einer Stromverbindung erforderlich. Hier raten wir zum optional erhältlichen Kabelaufroller des Herstellers. Von ProAgri angedacht ist auch eine Akku-Version, so dass der PigletSnoozer kabellos betrieben werden kann.

Grundsätzlich ist die Einsatzbereitschaft des Geräts schnell hergestellt. Denn der Verdampfer für das Isofluran ist bei Temperaturen über 15 °C binnen zwei Minuten startklar. Bei kühleren Temperaturen verkürzt eine Heizung im Verdampfer die...

Die Redaktion empfiehlt

Einsatzbericht Veredlungstechnik 07.2020

BEG Schulze Bremer: PigNap 4.0 Isofluran-Narkosegerät: Schnell und sicher

vor von Martin Zäh

Das Isofluran-Narkosegerät PigNap 4.0 entwickelte BEG Schulze Bremer für kleine und große Betriebe. profi hat für Sie das DLG-zertifizierte Narkosegerät im praktischen Einsatz unter die Lupe...

Für sein Narkosegerät „Anestacia“ mit drei Ferkelschalen erhielt GDO im Mai das für eine Bezuschussung notwendige DLG-Zertifikat.

Vorstellung Veredlungstechnik 09.2020

Promatec Automation AG: Narkosegerät Porcanest 3000: Routine erwünscht

vor von Martin Zäh

Promatec verspricht mit seinem Narkosegerät ein stressfreies Fixieren der Ferkel, höchste Anwendersicherheit und den niedrigsten Verbrauch. Wir sind den Versprechungen nachgegangen.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen