Amazone Scheibeneggen-Grubber-Kombination Ceus 3000-TX: Gute Kombi

Amazone erweitert das Programm der Ceus-Baureihe um zwei schmalere Modelle. Wie bei den großen Kombinationen verrichten hier Scheiben und Zinken ihr Werk.

Gut zu wissen

- Der Ceus 3000-TX darf auf der Straße mit 40 km/h unterwegs sein.
- Die Arbeitsgeschwindigkeit sollte nicht unter 10 km/h liegen.
- Die starren Maschinen mit 3 und 4 m Arbeitsbreite können ab sofort bestellt werden.

Die Ceus-Baureihe von Amazone soll flach schneiden, intensiv mischen und gleichzeitig tief lockern. Die beiden neuen, starren Maschinen mit 3 und 4 m Arbeitsbreite runden die Baureihe nach unten hin ab. Die klappbaren Kombinationen mit Breiten von 4, 5, 6 und 7 m hat Amazone schon vor vier Jahren vorgestellt (profi 11/2017).

Amazone Scheibeneggen-Grubber-Kombination Ceus 3000-TX: Bekannte Scheiben

Die Kopplung an den Schlepper erfolgt in den Unterlenkern über eine Zugtraverse aus Guss. Verschraubte Zapfen für die Unterlenkerkugeln erleichtern den Wechsel der Kategorie (serienmäßig Kat. III).

Die konischen und grob gezackten Scheiben haben (wie bei den großen Ceus-Modellen) einen Durchmesser von 510 mm und sind 5 mm stark. Der kleinere Scheibendurchmesser im Vergleich zur CatrosXL kommt zum Einsatz, damit schon bei langsamer Fahrt eine hohe Umfangsgeschwindigkeit erreicht wird. Davon verspricht sich Amazone eine gute Mischung von Boden und Ernteresten. Die groben Zacken sollen für einen stets sicheren Antrieb sorgen. Auf Wunsch gibt es auch glatte Scheiben.

Die Scheiben haben einen...


Mehr zu dem Thema

Verwandte Beiträge

Wir konnten den neuen Flachgrubber bereits einsetzen, um Ihnen einen ersten Eindruck von der neuen Baureihe zu geben.

Die Redaktion empfiehlt

Praxistest 07.2021

Amazone CatrosXL 3003: XL im Baukasten

vor von Christian Brüse

Amazone ergänzt die Kompaktscheibeneggen der Catros-Baureihen um vorarbeitende Werkzeuge wie Striegel, Messerwalze oder Crushboards. Das soll den Einsatzumfang der Maschinen erweitern.