Fahrbericht | Zettwender Vicon Fanex 1564C: Vicons Transformer

Zettwender Vicon Fanex 1564C: Vicons Transformer

Sie heißen Optimus Prime oder Jazz und sind Fahrzeuge, die sich in große Roboter verwandeln — die Transformer der beliebten Kino-Reihe. So macht es auch der Vicon Fanex 1564 und transformiert sich beim Entfalten zu einem echten Hektarfresser.

Höchste Arbeitsbreite bei kompakter Klappung: Der Fanex 1564C von Vicon. (Bildquelle: Velderman )

Zettwender müssen doppelt so breit sein, wie das vorhandene Mähwerk auf dem Betrieb. Diese Faust­regel passt, weil eine ordentliche Zettarbeit etwa mit halber Fahrgeschwindigkeit des Mähwerks erzielt wird — bei annähernd gleicher Flächenleistung. In dieser Liga musste Vicon nachlegen und präsentiert den Fanex 1564C.
Mit 14 Kreiseln und über 15 m Arbeitsbreite nach DIN ist der Wender das Topmodell von Vicon. Dass diese Arbeitsbreite auf einem zusätzlichen Fahrwerk aufgesattelt wird, ist logisch. Vicon konstruierte — wie auch einige Mitbewerber — einen angehängten Wender mit Fahrgestell, dessen Transportachse die Kreisel während der Arbeit führt. Diese Bauart hat sich bewährt, weil die Kreisel sauber in der Tiefe geführt werden und die 15 m dank langer Deichsel im Feld stabil hinter dem Schlepper arbeiten.
(Quelle: profi)
Nachteilig ist das Auftreten negativer Stützlast, sobald der Wender aus der Vorgewende­stellung in die Arbeitsstellung geschwenkt wird. Minus 300 kg im Zugmaul sind aber für Traktoren, die vor dem Fanex 1564C eingesetzt werden müssen, kein Problem. 100 PS sollten es mindestens sein, damit der Fanex zu Höchstleistungen transformiert. Aber auch schon mit 75 PS konnten wir den Zettwender einsetzen.

Zettwender Vicon Fanex 1564C mit guter Ausstattung

Der Fanex wird im Zugmaul oben oder unten angehängt. Alternativ ist eine K80-Kupplung lieferbar. Neben der 540er Weitwinkelgelenkwelle müssen bei unserem Testmodell zwei dw- und ein ew-Steuergerät zur Verfügung stehen. Der Wender klappt mit einem ew-Steuergerät aus der Transport­position hoch. Ein dw-Steuergerät entfaltet die Kreisel in die Vorgewendeposition per Folgeschaltung, um dann die 14 Kreisel wieder mit dem ew-Steuergerät abzusenken.
Das zweite dw-Steuergerät bedient das hydraulische klappbare Grenzstreutuch auf der rechten Maschinenseite (2 652 Euro Aufpreis). Und mit dem...

Jetzt bestellen und weiterlesen!

Upgrade für Heftleser

Für bestehende Heft-Abonnenten, die profi auch digital erleben wollen.

27,00 EUR / Jahr

Digital Probeabo

Die digitale Welt von profi für Leser, die maximale Flexibilität schätzen.

BESTSELLER

0,00 EUR
im 1. Monat

danach 11,95 EUR / Monat

Testmonat

  • Sorglos testen: Beginnen Sie kostenlos und unverbindlich - jederzeit kündbar
  • Zugang zu sämtlichen Inhalten auf profi.de
  • Zugriff auf alle profi Ausgaben und Sonderhefte (Digital)
  • Vorteilspreise im Shop
Jetzt testen
Digital Jahresabo

Ideal für Leser, die das ganze Jahr vollen profi Zugriff bevorzugen

130,80 EUR / Jahr

Bereits Abonnent?
Weitere profi Produkte finden Sie hier.

Stories


Mehr zu dem Thema



Immer bestens informiert mit dem profi Landtechnik-Newsletter!

Erhalten Sie jeden Dienstag die wichtigsten Meldungen kostenlos per E-Mail direkt von der profi-Redaktion. Abmeldung jederzeit möglich. Ihre Daten geben wir selbstverständlich nicht weiter.