Schleppertest

Deutz-Fahr 6190 TTV: Mehr Licht als Schatten

Der 6190 TTV ist das kleinste Modell der 2021 vorgestellten Serie 6 TTV von Deutz-Fahr. Wir haben den Testkandidaten mit 141 kW/192 PS Nennleistung unter die Lupe genommen.

Im Schleppertest musste der Deutz-Fahr 6190 TTV zeigen, was er kann. (Bildquelle: Wilmer)

Mit vier Modellen vom 6190 TTV bis zum 6230 TTV HD mit 170 kW/230 PS Maximalleistung geht die Serie 6 TTV an den Start. Wir haben für den Test dabei ganz bewusst den 6190 TTV ausgewählt. Der hat nicht nur ein kleineres Stufenlos­getriebe (SDF T7340 statt T7540 bzw. T7560) sondern auch eine kleinere Vorderachse (Dana M50 statt Dana M60L) mit 8 bzw. 15 cm weniger Radstand. Zusammen mit einem kleineren Kühlerpaket unter einer kompakteren Haube soll er so die Lücke zwischen dem 6185 TTV und dem 6210 TTV schließen — nicht zu wuchtig, aber trotzdem mit ordentlich „Bumms“ unter der stylischen Motorhaube.

Viel Überleistung, aber…

Erzeugt wird der „Bumms“ von dem bekannten Deutz-Motor TCD 6.1 L06 mit sechs Zylindern, 6,1 l Hubraum, Single-Turbo samt Wastegate, Ladeluftkühlung und elektronisch geregeltem Visco-Lüfter. Dank Dieseloxydationskatalysator (DOC), Partikelfilter (DPF), SCR-Kat. sowie gekühlter Abgasrückführung (AGR) erfüllt das Aggregat die Abgasstufe V. Außerdem wurde der Dieseltank völlig neu konzipiert und fasst jetzt 420 l Kraftstoff — sehr gut! Und da der AdBlue-Verbrauch aufgrund der aufwändigen Abgasnachbehandlung vergleichsweise niedrig sein soll, reichen gerade einmal 29 l Vorrat laut Deutz-Fahr trotzdem für zwei Dieseltankfüllungen. Entsprechend gespannt waren wir nicht zuletzt deshalb auf die Ergebnisse von den Prüfständen des DLG-Testzentrums.

Mehr zu dem Thema

Immer bestens informiert mit dem profi Landtechnik-Newsletter!

Erhalten Sie jeden Dienstag die wichtigsten Meldungen kostenlos per E-Mail direkt von der profi-Redaktion. Abmeldung jederzeit möglich. Ihre Daten geben wir selbstverständlich nicht weiter.