Das profi Landtechnik-Jahr 2020

Roboter, Joystick-Lenkung, Design: Landtechnisch gewährte 2020 an vielen Stellen einen Blick in die Zukunft. Aber auch die alltäglichen Themen begeisterten und polarisierten.

Gleich die ersten Ausgaben des Jahres brachten einen dicken Brocken, denn ein großes profi-Projekt 2019 zeigte sich den Lesern erst Anfang 2020: der Universaldrillmaschinen-Vergleich. Zu einigen Nachwirkungen führte der Test der automatischen Teilbreitenschaltungen der Drillen. Ein Hersteller konnte sich die bescheidenen Ergebnisse nicht erklären und ging selbst noch einmal aufs Testfeld. Es bestätigten sich die profi Resultate und zu guter letzt gab es dafür auch eine Erklärung.

Universaldrillmaschinen Vergleich

Alle Hersteller nach Alphabet aufgereit: Das war unser Universaldrillmaschinen-Vergleich vom Herbst 2019. (Bildquelle: Tovornik)

Traktoren: Ab auf den Prüfstand

Auf die Hilfe der profi Leser war die Redaktion beim PowerMix-Test des Fendt 211 Vario angewiesen. Stand uns für die Praxiseinsätze noch ein Traktor mit Unterstützung des Herstellers zur Verfügung, sah sich Fendt für die Messungen bei der DLG leider nicht im Stande, eine Maschinen zu liefern. Auf einen Aufruf in der profi meldeten sich gleich mehrere Leser, die ihre Maschine zur Verfügung stellen konnten. Somit war auch für den 211er eine unabhängige DLG-Messung möglich.

Für die größten Design-Diskussionen in der Redaktion sorgte übrigens 2020 Massey Ferguson mit dem neuen 8S. Die neue Optik polarisierte, unterm Strich war aber die Mehrzahl der Redakteure ganz angetan vom neuen Schlepper.

Traktor Massey Ferguson 8S

Nagelneu und in 2020 vorgestellt: Der Massey Ferguson 8S. (Bildquelle: Wilmer)

profi setzt sich für seine Leser ein

Zwei Fälle aus dem Jahr 2020 bleiben besonders in Erinnerung. Zum einen Familie Seidl, die für den Rückbau ihres John Deere 7530 E Premium einen fünfstelligen Betrag zahlen sollte. Zum Anderen ist da die Sache mit den Fußmatten, bei denen einem profi Leser in seinem neuen MF der unangenehme Geruch aufgefallen ist. Eine Laborprobe bestätigte die Belastung mit PAK. Die Recherche in dieser Sache zog größere Kreise und profi testete auch Stichproben anderer Hersteller. Insgesamt war das Ergebnis in Orndung. Alle Beteiligten nahmen das Thema sehr ernst und letztlich konnte auch der Auslöser der Belastung in den betroffenen Fußmatten in der Produktion ausgemacht und entfernt werden.

Der Ideenreichtum der profi Leser begeisterte

Besonders interessant: Die Umsetzung macht auch vor elektronischen Herausforderungen nicht halt. Einige Beispiele dafür: Die Lösung zum Grenzsteine finden von Matthias Fuchs, ein umgeleitetes EHR-Signal von Markus Haas und Manuel Thiers nachgerüstete automatische Stabi-Streben an einem John Deere 5R.

Exoten im Fahrbericht

Wenn es um Exoten geht, belegt 2020 zweifelsfrei Ostras Grüner Blitz den ersten Platz. Nicht nur die Tuk-Tuk-ähnliche Bauform sondern auch der eletrische Antrieb machen das Fahrzeug besonders. Im Praxiseinsatz konnte es durchaus überzeugen. Auf der entgegengesetzten Seite der Größenskala rangiert der Ideal 10 T mit Idealdrive. Zum Exot wird der Großmähdrescher durch seine Lenkung mit Joystick. Die Zukunft in der Drescherkabine?

Roboter in der Praxis

Bemerkenswert in 2020 ist der Vormarsch der Robotertechnik. Fendt zeigte auf einer Presseveranstaltung den Entwicklungsstand zum Projekt Xaver. Ein kleiner Roboter-Schwarm war zur Einzelkornsaat unterwegs, mit einer bereits praxistauglichen Leistung von 2 ha pro Stunde. Landwirt Matthias Saudhof ist da noch ein gutes Stück weiter. Er setzt einen Roboter bereits zum Säen und Hacken von 60 ha Rüben ein. Eine große Pionierleistung des Betriebs.

Bandschwader polarisieren

Auf dem Grünland hat die profi Redaktion 2020 ein ambitioniertes Testprojekt umgesetzt: Den Vergleich Band- gegen Kreiselschwader. Unter den gegebenen Bedingungen waren die Unterschiede zwischen beiden Maschinen gering. Das es auch anders ausgehen kann, berichteten uns im Anschluss zahlreiche Leser in ihren Zuschriften an die Redaktion.

Bandschwader und Kreiselschwader

Band oder Kreisel? So hieß es in unserem Vergleichstest mit Kuhn, wo wir zwei Schwader gegeneinander antreten ließen. (Bildquelle: Tovornik)

Dem Wolpertinger auf der Spur

Wissen Sie, was ein Wolpertinger ist? profi Reakteur Willi Holtmann machte sich auf die Suche nach dem bayerischen Fabelwesen und fand einen ausgewachsenen Puller samt engagierem Team. Mit gleichem Entusiasmus und Bleifuß ist Rudolf Wehner unterwegs. Sein Hannomag Robust bringt es auf 105 km/h und darf sogar auf die Autobahn.

Hanomag auf der Autobahn

Heißer Schlitten der schnelle Hanomag mit seinen 105 km/h Maximalgeschwindigkeit. (Bildquelle: Dirk W. Köster)

Verwandte Beiträge

Aktuelle Meldungen

profi: Wählen Sie das Titelbild des Jahres 2020

vor von Malte Sohst

Die Vielfalt der profi-Titel ist auch in diesem Jahr wieder spannend. Melden Sie sich an und wählen ihren Titel-Favoriten.

Die Redaktion empfiehlt

Vorstellung Veredlungstechnik 01.2021

Besser melken, reinigen, heizen

vor von Martin Zäh

Kostengünstiges Heizen, die Absperrung der Laufwege zum Melkstand und saubere Kraftfuttersilos standen vor 15 Jahren im Fokus unserer Beiträge in der Rubrik Veredlungstechnik.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen