HTL-Schüler entwickeln einzigartiges System für Pflüge

Leon Wieshammer und Sandro Zallinger entwickelten eine elektronische Lösung, mit der der Pflug seitlich perfekt ausgerichtet werden kann, sowohl manuell als auch automatisch.

Pflug

Eine elektronische Regelung passt den optimalen Zugpunkt permanet an. (Bildquelle: HTL Ried (Österreich))

Zwei Schüler der HTL Ried im Innkreis haben mithilfe des österreichischen Automatisierungsunternehmens B&R-Technik ein Regelungssystem entwickelt, mit dem sich der Zugpunkt eines Pflugs optimal einstellen lässt. Dieses einzigartige System soll den Boden schonen und den Maschinenverschleiß reduzieren.

Richtiger Zugpunkt beim Pflügen

Ist der Zugpunkt eines Pfluges nicht richtig eingestellt, zieht der Traktor in eine Richtung und es geht Zugkraft verloren. Leon Wieshammer und Sandro Zallinger entwickelten daher im Rahmen ihres Maturaprojekts eine elektronische Lösung, mit der der Pflug seitlich perfekt ausgerichtet werden kann, sowohl manuell als auch automatisch.
(Quelle: profi)
Ein Hydraulikzylinder sorgt dafür, dass die Kraft auf der linken und rechten Seite des Pflugs gleichmäßig verteilt wird. Dazu benötigt dieser die Sensordaten der Unterlenker. Diese Daten werden auf einem Bediengerät von B&R angezeigt, von wo aus der Zugpunkt geregelt werden kann. Ist der Zugpunkt genau richtig eingestellt, steigt die Zugkraft der Maschine und der Kraftstoffverbrauch sinkt. Darüber hinaus ist die Lösung der HTL-Schüler herstellerunabhängig. Sie lässt sich auf jedem beliebigen Traktor und Pflug einsetzen. Das Projektteam hat eine innovative Lösung entwickelt, die nach eigenen Angaben weltweit einzigartig ist und Ressourcen schont.

Mehr zu dem Thema

Immer bestens informiert mit dem profi Landtechnik-Newsletter!

Erhalten Sie jeden Dienstag die wichtigsten Meldungen kostenlos per E-Mail direkt von der profi-Redaktion. Abmeldung jederzeit möglich. Ihre Daten geben wir selbstverständlich nicht weiter.