Amazone mit neuem Aufsattelpflug Tyrok

Amazone löst den Aufsattelpflug Hektor durch den neu entwickelten Tyrok ab. Der Neue ist in sieben-, acht- oder neunschariger Ausführung lieferbar.

Mit der Übernahme der Pflugproduktion von Vogel & Noot kam der Hektor 2013 ins Amazone-Programm. Tyrok heißt nun der neu entwickelte Nachfolger.

Amazone: Bis zu neun Furchen

Die Pflüge aus dem ungarischen Amazone-Werk gibt es in sieben- und achtfurchiger Ausführung (7+0, 8+0) und jeweils mit der Option auf eine weitere Furche (7+1, 8+1). Die Zahl 400 in der Tybenbezeichnung steht für die maximal zulässige Schlepperleistung in PS, sie ist immer gleich. Modelle mit hydraulischer Verstellung der Arbeitsbreite, die für die Varianten 7+0 und 7+1 verfügbar ist, kennzeichnet ein V. Mit hydraulischer Steinsicherung ergänzt ein S die Typenbezeichnung.

Rahmenhöhe bis zu 85 cm

Der Rahmen des Tyrok besteht aus einem 200 x 150 mm Vierkantprofil, die Materialstärke beträgt 10 mm. Ein Quadratrohr, das hinter dem ersten Körperpaar ansetzt und hinter dem vierten endet, steift den Rahmen zusätzlich quer zur Pflugrichtung aus. Mit der bei unserem Modell verbauten hydraulischen Steinsicherung beträgt die Rahmenhöhe 80 cm. Bei Scherbolzensicherung sind es wahlweise auch 85 cm.

Einen ausführlichen Fahrbericht des neuen Aufsattelpflugs finden Sie in profi 10/2021.


Hersteller

Amazone

05405/501-0

http://www.amazone.de



Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Das Angebot gebrauchter Kverneland-Pflüge ist groß. Wir haben uns drei vier- und fünffurchige Anbaupflüge für Sie angesehen und beschreiben hier unsere Eindrücke.