Elektronik

Nachrüstbares Lenksystem Ledap CHCNAV NX510 SE im Test

Mit dem CHCNAV NX510 SE gibt es nun ein weiteres kostengünstiges Lenksystem zum Nachrüsten, es stammt aus China. Wir haben es für Sie getestet.

Bei dem nachrüstbaren Lenksystem von CHCNAV wird das Lenkrad mit Elektromotor anstelle des Originals auf die Lenksäule gesteckt. (Bildquelle: Schildmann)

Nur 5.400 Euro ohne Mehrwertsteuer kostet das markenunabhängig nachrüstbare Lenksystem CHCNAV NX510 SE aus China in der Standardausstattung. Nicht im Preis inbegriffen sind die Kosten für den Einbau sowie ein fahrzeugspezifischer Einbaukit mit Dachhalterung und Lenkrad-Verdreh­sicherung (Aufpreis je nach Fabrikat und Typ 80 bis 150 Euro ohne MwSt.).
Die Firma Ledab (ledab.de) aus Harsewinkel importiert das CHCNAV-Lenksystem und baut die fahrzeugspezifischen Verdreh­sicherungen sowie die Dachhalterungen. Den Vertrieb und den Einbau übernehmen Händler.
Im Lieferumfang enthalten sind
  • ein RTK-GNSS-Empfänger,
  • ein Android-Tablet mit robuster Schutzhülle (heavy duty case),
  • ein Lenkrad mit Elektromotor,
  • ein Lenkwinkelsensor mit Montageplatte,
  • Halterungen, Schrauben und Kabelsätze sowie das fahrzeugspezifische Montage-Kit, wenn dieser mitbestellt wurde.
Zusätzlich gibt es eine Rückfahrkamera mit 120° Sichtwinkel dazu.

Spiel kompensieren

Den Einbau des Systems haben wir an einem zwanzig Jahre alten Fendt 818 verfolgt. Für die Messung der Genauigkeit des Lenksystems setzten wir hingegen einen von Ledab bereits vorab umgerüsteten Fendt 716 Vario SCR ein.

Mehr zu dem Thema

Immer bestens informiert mit dem profi Landtechnik-Newsletter!

Erhalten Sie jeden Dienstag die wichtigsten Meldungen kostenlos per E-Mail direkt von der profi-Redaktion. Abmeldung jederzeit möglich. Ihre Daten geben wir selbstverständlich nicht weiter.